Sachgebietsleitung (m/w/d) Seminarmanagement / Marketing; F05440; A13

Feuerwehr

  • Job-ID: J000008671
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung:
    BesGr. A13 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 30.06.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Leitung des Sachgebietes "Seminarmanagement / Marketing":

Seminarprogramm           

  • Planung, Delegation und Überwachung der Durchführung des Seminarprogramms gemäß der Zielsetzung der Feuerwehrakademie
  • Entwicklung und Anpassung von Konzepten und Vorschlägen zur inhaltlichen Gestaltung des Seminarprogramms
  • Finale Prüfung und Auswahl von Dozentinnen und Dozenten
  • Konzeptionierung und Planung von Seminaren und Lehrgängen, die nicht standardmäßig im Seminarprogramm aufgeführt sind, von Kunden aber gewünscht werden
  • Erstellung von Angeboten nach Kostenkalkulationen
  • Konzeptionierung und Überwachung der Qualitätsstandards für das Seminarprogramm

 

Großveranstaltungen der Feuerwehr Hamburg

  • Planung, Kalkulation sowie Überwachung der Durchführung von Großveranstaltungen
  • Dozentin / Dozent und Personalplanung für die Veranstaltungen

 

Betrieb des Fahrzeugsimulators

  • Eigenverantwortliches Handeln beim Betrieb und Personaleinsatz des Fahrsimulators

 

Ansprechpartner bei behörden- und ämterübergreifenden Anfragen an die FeuAk

  • Einrichtung und Mitwirkung bei Projekten innerhalb und außerhalb der FeuAk
  • Personalverantwortung für die unterstellten Mitarbeiter:innen
  • Übernahme von Sonderaufgaben
  • Verbindungsbeamtin bzw. Verbindungsbeamter im Führungsstab der Polizei

 

Weitere Aufgaben

  • Einsatzdienstfunktion im Einsatzführungsdienst (BDI)
  • Mitarbeit im BackOffice des Krisenstabes der Behörde für Inneres und Sport (BIS) bei Terrorlagen innerhalb der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH)

 

Ihr Profil

Erforderlich
  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr.
  • Sie sind bereits Beamt:in im Statusamt A12 und können eine mindestens einjährige Erfahrungszeit in dem Statusamt vorweisen. Maßgeblich für die Erfüllung des einjährigen Zeitraumes ist der Tag des Bewerbungsschlusses.
  • Sie besitzen die für die genannten Anforderungen und Aufgaben erforderliche gesundheitliche Eignung.
  • Externe Bewerber:innen müssen als zukünftige Beamte der Freien und Hansestadt Hamburg ihre volle Feuerwehrdienstfähigkeit nach FwDv 300 im Rahmen einer Einstellungsuntersuchung beim Personalärztlichen Dienst nachweisen.

Vorteilhaft

Aufgabenorientierte und persönliche Anforderungen

  • Sehr gute Kenntnisse   - in den einschlägigen rechtlichen Grundlagen sowie der Behörden-                                                        und Ämterstrukturen der FHH
  •                                       - der Rechtsverordnungen der Freiwilligen und der Werkfeuerwehren                                                     Hamburgs     

                                       

Persönliche Kompetenzen

  • Selbständigkeit / Initiative
  • Entscheidungsverhalten
  • Belastbarkeit
  • Ziel- & ergebnisorientiertes Führen, Beteiligung

Unser Angebot

  • sechs Wochen Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • Vergünstigtes ProfiTicket für öffentliche Verkehrsmittel (HVV)

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle
    (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes),

 

Der Bewerbendenvergleich erfolgt vorrangig aufgrund dienstlicher Beurteilungen.

Für interne Bewerbungen werden die Beurteilungen nach Ablauf der Bewerbungsfrist von F01 abgefordert.

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).