Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) im Außendienst

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000010181
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 9a TV-L
  • Bewerbungsfrist: 31.08.2022
  • Anzahl der Stellen 4

Wir über uns

Ihre Aufgabe ist im Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt (VS) angesiedelt, dessen vielfältiges Aufgabenspektrum von Gewerberecht, Gaststätten, Lebensmittelsicherheit und Umweltschutz bis hin zum Veranstaltungs- und Marktwesen reicht.

Die Abteilung Veranstaltungs- und Marktrecht (VS4) reguliert das Marktwesen, veranstaltet selbst 16 bezirkliche Wochenmärkte und bildet den bezirklichen Kontrolldienst. Sie ist zuständig für die Genehmigung und Überwachung von Großveranstaltungen nach § 31 SOG. Die Besonderheit dieses Außendienstes ist der Einsatz auf Großveranstaltungen im gesamten Gebiet der FHH. Im Zuge der COVID-19-Pandemiebekämpfung, aber auch bei der Durchführung verschiedenster Schwerpunktkontrollen innerhalb des Bezirkes Hamburg-Mitte nimmt der Außendienstbereich weiterhin immer wieder eine zentrale Rolle ein.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • durchgehende Betreuung von Großveranstaltungen in Einsätzen auch zu ungünstigen Zeiten
  • Abnahme und Kontrolle der Einhaltung der Auflagen im Genehmigungsbescheid und der öffentlich-rechtlichen Vorschriften, einschließlich Erstellung entsprechender Berichte und Anzeigen
  • Einschätzen von Gefahrenzuständen (Sicherheitsüberprüfung) und Treffen von Sofortentscheidungen
  • Durchführung sonstiger Gewerbekontrollen außerhalb der Großveranstaltungen (z.B. Feststellung unerlaubter Nutzungen und diverser Ordnungswidrigkeiten)
  • konstruktive Zusammenarbeit mit behördlichen Dienststellen, den Veranstaltungsunternehmen und deren Vertretungen vor Ort

Ihr Profil

Erforderlich
  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw.zum Verwaltungsfachangestellten oder zur Veranstaltungskauffrau bzw. Veranstaltungskaufmann oder zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder
  • den Berufsausbildungen gleichwertige Fachkenntnisse
  • jeweils uneingeschränkte Diensttauglichkeit für Früh- und Spätdienste und Außendienst

Vorteilhaft
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • dienstleistungsorientiertes, interdisziplinäres und teamorientiertes Arbeiten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Veranstaltungsorganisation oder Veranstaltungstechnik
  • Bereitschaft, sich kurzfristig die für die Wahrnehmung dieser Aufgabe erforderlichen Kenntnisse und Rechtsvorschriften (insbesondere das Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, das Verwaltungsrecht, den Umgang mit sicherheitsrelevanter Technik) anzueignen
  • berufliche Erfahrungen im Kundenkontakt sowie klare und zugleich verbindliche Ausdrucksformen

Unser Angebot

  • 4 Stellen, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a TV-L (Entgelttabelle)
  • Dienste zu ungünstigen Zeiten mit entsprechendem Ausgleich nach § 8 TV-L
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • moderne Arbeitsplätze und gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.