Sozialpädagog:in im ASD

Bezirksamt Altona, Dezernat Soziales, Jungend und Gesundheit

  • Job-ID: J000010874
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S14 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 02.10.2022
  • Anzahl der Stellen 3

Wir über uns

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD), als Teil des Fachamtes Jugend- und Familienhilfe, ist die erste Anlaufstelle für Eltern, die Unterstützung des Jugendamtes bei der Erziehung ihrer Kinder benötigen. Gleichzeitig leistet der ASD Hilfestellung für viele Einrichtungen und Dienste, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern arbeiten.
Die Annahme von Anliegen der Ratsuchenden, ihre kompetente weitere Bearbeitung und die Vernetzung mit sozialräumlichen Angeboten stellen die Kernkompetenz des ASD dar.
Die anspruchsvolle und zeitweise herausfordernde Arbeit im ASD meistern unsere Kolleg:innen mit ihrer Fachkompetenz und engagierten Persönlichkeit.

Ihr neuer Arbeitsplatz befindet sich am Standort Achtern Born 135. Zur Gewährleistung der Einarbeitung und der damit verbundenen Schulungen ist innerhalb der ersten 18 Monate eine wöchentliche Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden erforderlich. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) Altona und zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Familien beraten, unterstützen und informieren sowie ggf. (sozialräumliche) Hilfen vermitteln
  • Hilfeplanung auf der Basis des Willenskonzepts und der Lebensentwürfe von Menschen erstellen, ambulante und stationäre Leistung gewähren und deren Durchführung steuern 
  • in der Ausübung des staatlichen Wächteramtes, bei Kindeswohlgefährdung die notwendigen Schutzmaßnahmen einleiten (Garantenstellung)
  • in Verfahren vor dem Familiengericht und bei der Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen mitwirken
  • die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von seelisch behinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit geeigneten Hilfen fördern

Ihr Profil

Erforderlich
  • staatliche Anerkennung als Sozialpädagog:in oder als Sozialarbeiter:in oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur vorgenannten Qualifikation auf Basis eines inhaltlich vergleichbaren Hochschulabschlusses mit anschließender mindestens dreijähriger Berufserfahrung auf Bachelorniveau in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit


Sie können sich auch bewerben, wenn Sie noch nicht über die erforderliche staatliche Anerkennung oder die erforderliche Berufserfahrung in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit verfügen. Sie können dann zunächst in die Entgeltgruppe S8b eingruppiert werden.


Vorteilhaft
  • Berufserfahrung in einschlägigen Bereichen der sozialen Arbeit sowie Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht, Ehe- und Familienrecht, Grundkenntnisse der Psychologie und Kindesentwicklung und im Verwaltungsrecht bzw. Verwaltungshandeln
  • eine Zusatzqualifikation, z.B. der systemischen Beratung oder/und problembezogene methodische Beratungskompetenz
  • große Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit unter erheblichen Zeitdruck durch strukturiertes Handeln gute Arbeitsergebnisse zu erzielen
  • Dienstleistungsorientierung, sicheres Auftreten, Empathie bei gleichzeitiger Wahrung professioneller Distanz


Sie erfüllen noch nicht alle vorteilhaften Anforderungen? Keine Sorge, in unserem Team lernen Sie alles Nötige! Ein kollegiales Miteinander ist uns besonders wichtig!


Unser Angebot

  • drei Stellen, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S14 TV-L (Entgelttabelle)
  • ein vielseitiger, anspruchsvoller und abwechslungsreicher Arbeitsbereich, der Ihnen Raum für eine kommunikative und flexible Arbeitsweise bietet
  • qualifizierte Einarbeitung anhand eines mehrwöchigen Einarbeitungsplans und individuelle Unterstützung durch erfahrene Teammitglieder
  • sicherer Arbeitsplatz mit vielen Vorzügen des Tarifvertrags (TV-L), wie z.B. 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche, Krankengeldfortzahlung, betriebliche Altersversorgung u.v.m.
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • vielfältige kostenlose Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Möglichkeit zum Erwerb des HVV ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich bitte unten auf der Seite über den Button direkt online. Bitte laden Sie dafür die folgenden Dokumente hoch:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation (Abschlusszeugnis, Notenübersicht und staatliche Anerkennung)
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Prüfung und mögliche Anerkennung gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen aussagekräftige Unterlagen (z.B. Arbeitszeugnisse Ihrer bisherigen Tätigkeiten, sonstige Qualifikationsnachweise, etc.)
  • ggf. für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes: Zusätzlich zu Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme Ihrer Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (Kontakt, E-Mail-Adresse). 

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).