Straßensozialarbeit Harburg-Kern

Bezirksamt Harburg, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000010926
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S12 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 07.10.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Harburg ist ein Bezirk mit aufwachsender Bevölkerung und Vielfalt. Die Region Harburg-Kern ist geprägt durch eine vielfältige Bevölkerungsstruktur, ein hohes Maß an Vernetzung und Zusammenarbeit sowie eine durchmischte Bebauung und Infrastruktur.

Die Straßensozialarbeit nimmt Aufgaben der offenen Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit in Harburgs Zentrum wahr. Unterstützt von einem Kooperationspartner wird im Rahmen der aufsuchenden Arbeit Kontakt zu jungen Menschen aufgebaut, unterschiedliche Angebote entwickelt und durchgeführt. Die Arbeit der Straßensozialarbeit ist eine vielseitige Tätigkeit, die Einblicke in sehr unterschiedliche Lebenslagen sowie eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten bietet und eine große Selbstständigkeit erfordert.

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im bezirklichen Katastrophenschutzdienst ist erwünscht.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau und Pflege eines Szenekontaktnetzes durch aufsuchende Sozialarbeit an informellen Treffpunkten von Jugendlichen und Jungerwachsenen im Alter von 12 bis 27 Jahren
  • Beratung, Betreuung und Begleitung, Krisenintervention
  • Durchführung von Gruppenangeboten, Gruppenfahrten und Ausflügen in Anbindung an eine Einrichtung der OKJA
  • Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Dienststellen im Rahmen von Kooperationsprojekten und zur Nutzung der im Stadtteil vorhandenen Ressourcen
  • Vertretung von Zielgruppeninteressen u.a. in oder bei Ämtern, Behörden, Institutionen, Vermieter:innen, Verwaltung der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in Sozialer Arbeit oder Sozialpädagogik jeweils mit staatlicher Anerkennung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z.B. Hochschulabschluss in Pädagogik, Erziehungswissenschaften mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in Feldern der Sozialen Arbeit auf Bachelorniveau)

Vorteilhaft
  • umfassende pädagogische, methodische und psychologische Kenntnisse sowie Erfahrung in der Arbeit mit informellen- und Randgruppen
  • fundierte Kenntnisse zur Sucht und Gewaltprävention
  • ausgeprägte Selbstständigkeit, Initiative, Engagement und Belastbarkeit
  • hohes Maß an Flexibilität und Bereitschaft, in den Abendstunden und am Wochenende zu arbeiten
  • sehr gutes Kooperationsverhalten, Motivationsfähigkeit, Überzeugungskraft, Wertschätzung und Einfühlsamkeit

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S12 TV-L (Entgelttabelle)
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • Möglichkeit zum Erwerb eines HVV ProfiTickets
  • umfangreiches Fortbildungsprogramm

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).