Sachbearbeitung im Geschäftszimmer Jugendamt

Bezirksamt Wandsbek, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000012008
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Teilzeit 50%
    (befristet für 6 Monate)
  • Bezahlung: EGr. 8 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 07.12.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Sie haben Lust auf einen spannenden, verantwortungsvollen Job und sind mit Bürotätigkeiten vertraut? Wir haben eine interessante Stelle in der ASD-Abteilung Alstertal für Sie!

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) ist Teil des Fachamtes Jugend- und Familienhilfe. Zu seinen Aufgaben gehört es, Kinder vor Gefährdungen zu bewahren und Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder zu beraten und zu unterstützen. In den jeweiligen Stadtteilen ist der ASD die zentrale Anlaufstelle für Familien in Belastungs-, Krisen- und Notsituationen. Die entsprechende Geschäftsstelle ist die erste Möglichkeit der Kontaktaufnahme für Bürgerinnen, Bürger und Institutionen. Die Geschäftsstelle übernimmt allgemeine Büroaufgaben sowie die im ASD in der Fallarbeit anfallenden Verwaltungstätigkeiten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bezirksamt Wandsbek und zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg

Ihre Aufgaben

  • Erstkontakt für eingehende Anliegen, Prüfen der Zuständigkeit sowie entsprechendes Erfassen und Weiterleiten
  • administrative Tätigkeiten wie Post bearbeiten, Termine koordinieren, Material beschaffen und Abrechnen von Dienstfahrten sowie Führen von Akten und Pflege von Daten
  • Unterstützen der Fachkräfte mit fallbezogenen Aufgaben, wie z.B. Recherchen (vorrangige Kostenträger, Gerichte, etc.), Erfassen bzw. Bearbeiten von verschiedenen Anliegen und Polizeimeldungen
  • Abwickeln von familiengerichtlichen Verfahren (gem. § 17 Abs. 3 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII) sowie
  • Unterstützen Ihrer Leitungskraft sowie bei der Organisation des örtlichen Eingangs- und Fallmanagements  

Ihr Profil

Erforderlich
  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder einen büronahen kaufmännischen Berufsabschluss oder
  • der Berufsausbildung gleichwertige Fachkenntnisse

Vorteilhaft
  • Erfahrung in der praktischen Rechtsanwendung, idealerweise im Rechtskreis des SGB VIII (Förderung der Erziehung in der Familie, Hilfen zur Erziehung, örtliche Zuständigkeit)
  • eine sehr gute und strukturierte Arbeitsorganisation sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gutes Einfühlungsvermögen und ein gutes Kooperationsverhalten
  • gutes Urteilsvermögen bzw. gute Problemlösefähigkeit
  • hohe Belastbarkeit

Unser Angebot

  • eine befristete Stelle in Teilzeit (50%), schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 8 TV-L (Entgelttabelle)
  • flexible Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Möglichkeit zum Erwerb eines hvv ProfiTickets
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.