Leiter:in der Abteilung Grundsicherung

Bezirksamt Altona, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000012342
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 06.12.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Die Abteilung Grundsicherung und Soziales ist Teil des Sozialen Dienstleistungszentrums (SDZ), welches in insgesamt elf Abteilungen an zwei Standorten in Altona verschiedene soziale Dienstleistungen unter einem Dach anbietet. Wir unterstützen finanziell hilfsbedürftige Menschen, indem wir ihre Anliegen aufnehmen, ihre Lebenssituation analysieren und ggf. in Frage kommende Hilfeleistungen der Grundsicherung auf den Weg bringen. Einen spannenden Einblick in unseren Arbeitsalltag bietet dieser Podcast

Der Arbeitsplatz befindet sich am Standort Achtern Born 135.

Hier finden Sie weitere Informationen: Soziales Dienstleistungszentrum, Bezirksamt Altona und Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Sie

  • übernehmen die Personalführung von derzeit 12 Mitarbeiter:innen,
  • koordinieren und steuern Geschäftsprozesse und stimmen diese auch abteilungsübergreifend ab,
  • sorgen für die strategische Umsetzung von Vorgaben, Fachanweisungen und Arbeitshilfen,
  • verantworten den gesamten Managementbereich (z. B. Beschwerden, Konflikte und das Qualitäts- und Changemanagement),
  • überprüfen die Entscheidungen der Leistungssachbearbeitung im Rahmen des Stichprobenverfahrens und bereiten Stellungnahmen vor (z. B. zu Widersprüchen, Prüfberichten, Petitionen, Richtlinien).

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in Public Management oder in Studiengängen der Fachrichtung Recht oder
  • den genannten Hochschulabschlüssen gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltenden oder büronahen kaufmännischen Beruf oder gleichwertige Fachkenntnisse und jeweils zusätzlich
    o Berufserfahrung in verwaltenden oder büronahen kaufmännischen Tätigkeiten auf Bachelorniveau (z.B. im öffentlichen Dienst ab EG9b) oder
    o mit 5 Jahren Berufserfahrung in Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle

Vorteilhaft

Sie

  • haben bereits Erfahrung in einer Leitungs- und Führungsposition oder können Potenzial für eine erste Führungsaufgabe nachweisen,
  • überzeugen durch praxisgereifte Kenntnisse in der Rechtsanwendung, idealerweise im Verwaltungsrecht, Sozialleistungsrecht, etc.,
  • sind gegenüber Veränderungen und neuen Arbeitsprozessen aufgeschlossen und in der Lage, durch Kreativität und lösungsorientierte Ideen kurzfristig Erfolge zu erzielen,
  • besitzen ein sehr gutes Zeit- und Selbstmanagement, hohe Belastbarkeit und haben eine hohe Sozial- und Entscheidungskompetenz sowie die Fähigkeit zum konstruktiven Ausgleich unterschiedlicher Interessen,
  • sind dienstleistungsorientiert, haben ein sicheres Auftreten und Empathie bei gleichzeitiger Wahrung professioneller Distanz.

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung mit der Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • ein vielseitiger, anspruchsvoller und abwechslungsreicher Arbeitsbereich, der Ihnen Raum für eine kommunikative und flexible Arbeitsweise bietet

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich bitte unten auf der Seite über den Button direkt online. Bitte laden Sie dafür die folgenden Dokumente hoch:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation (Abschlusszeugnis und Notenübersicht),
  • aktuelle Beurteilung  bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als drei Jahre) 
  • für die Prüfung und mögliche Anerkennung gleichwertiger Fachkenntnisse aussagekräftige Unterlagen (z.B. Arbeitszeugnisse Ihrer bisherigen Tätigkeiten, sonstige Qualifikationsnachweise, etc.),
  • ggf. für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes: Zusätzlich zu Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme Ihrer Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (Kontakt, E-Mail-Adresse).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.