Abteilungsleitung (m/w/d) der Abteilung Gutachten und Gesundheitshilfen

Bezirksamt Bergedorf, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000002388
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. Ä1/Ä2 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 16.08.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Gesundheitsamt nimmt als Teil des Öffentlichen Gesundheitsdienstes mit seinen drei Fachabteilungen (Gutachten und Gesundheitshilfen, Kinder- und Jugendgesundheits­dienst, Gesundheitsaufsicht) zahlreiche Aufgaben zur Erhaltung der Gesundheit des Einzelnen und der Bevölkerung in Bergedorf wahr.

Der Sozialpsychiatrische Dienst, die Amtsärztlichen Begutachtungen und der Jugendpsychiatrische Dienst sind Teile der Fachabteilung Gutachten und Gesundheitshilfen. Hier wird in multiprofessionellen Teams den Menschen im Bezirk Hilfe und Unterstützung insbesondere bei psychischen und seelischen Erkrankungen sowie anderweitigen Beeinträchtigungen zuteil. Zusätzlich erfolgen weitere Begutachtungen, die ausschließlich durch das Gesundheitsamt erfolgen können, z. B. zur Verbeamtung oder zur Prüfungsfähigkeit.

Informationen und Filme zu unseren Tätigkeiten im Öffentlichen Gesundheitsdienst finden Sie unter https://www.hamburg.de/aerzte.

Der Bezirk Bergedorf ist im Internet vertreten unter: https://www.hamburg.de/bergedorf und hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Fachliche Führung der Abteilung Gutachten und Gesundheitshilfen mit den drei Bereichen Sozialpsychiatrischer Dienst, Amtsärztliche Begutachtung und Jugendpsychiatrischer Dienst
  • Krisen- und Notfallsituationen managen und ggf. Unterbringungen nach dem Hamburgischen Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (HmbPsychKG) veranlassen
  • Begutachtung, Beratung und Betreuung von psychisch oder seelisch erkrankten und behinderten oder von Behinderung bedrohten Personen sowie Beratung und Betreuung der Angehörigen
  • Vermittlung und Organisation weiterführender Hilfen
  • Aufbau und Pflege von Kooperationen innerhalb und außerhalb der Abteilung, z. B. mit niedergelassenen Ärzten und den örtlichen Krankenhäusern
  • Ggf. ist die Übernahme der Funktion der stellvertretenden Fachamtsleitung möglich

Ihr Profil

Erforderlich      

  • abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt bzw. Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie oder      
  • abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt bzw. Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie oder      
  • Fachärztin bzw. Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen oder      
  • Ärztin bzw. Arzt mit einschlägiger Erfahrung im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie


Vorteilhaft

  • sehr gutes Urteilsvermögen, sehr gute Problemlösefähigkeit      
  • selbständige Arbeitsorganisation      
  • Führungserfahrung und Lust auf Personalführung      
  • wertschätzende Kommunikation und sehr gutes Einfühlungsvermögen, Kultursensibilität und Interkulturelle Kompetenz      
  • Sicherheit in der Anwendung der deutschen Sprache

Unser Angebot

Bezahlung nach Entgeltgruppe Ä1/Ä2 TV-L (Entgelttabelle)

Als Tarifbeschäftigte/r fallen Sie unter den TV-L und sind Sie grundsätzlich nach der Entgeltordnung (EGO) zum TV-L, Teil II, Abschnitt 2, Unterabschnitt 2.2 eingruppiert.

Als Bezahlung bieten wir Ihnen abweichend einen Sonderarbeitsvertrag (SAV) nach Ä1/Ä2 in Anlehnung an Entgeltgruppe Ä 1/ Ä 2 der Sonderregelungen für Ärztinnen/Ärzte an Universitätskliniken (§ 41 Nr. 7 TV-L), unter Berücksichtigung der für Sie geltenden regelmäßigen Arbeitszeit gemäß § 6 Abs. 1 lit a) TV-L, von derzeit 39 Wochenstunden und unter Wegfall der Jahressonderzahlung nach § 20 TV-L.

Ihre individuelle Eingruppierung/Bezahlung richtet sich nach den von Ihnen persönlich erfüllten Voraussetzungen. Die Zahlung einer aufgabenbezogenen Zulage ist unter Erfüllung bestimmter Voraussetzungen
möglich.


Bitte wenden Sie sich für eine Beratung zu den tariflichen Möglichkeiten an die unten genannten Ansprechpartner·      

  • hervorragendes Fortbildungsangebot/Weiterbildungsbefugnis für das Gebiet Öffentliches Gesundheitswesen vorhanden      
  • Möglichkeit zur Ausübung von Nebentätigkeiten      
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen·      
  • Verkehrsgünstige Lage am Bahnhof Bergedorf (10 Minuten vom Hauptbahnhof mit der Regionalbahn, 20 Minuten mit der S-Bahn)

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).


Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte, unter Angabe der Kennziffer GA 10,

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).