Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge (m/w/d) in der Bewährungs- und Gerichtshilfe

Bezirksamt Eimsbüttel, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000002697
  • Startdatum: 01.01.2022
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S15 TV-L / BesGr. A11 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 01.08.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

In Hamburg obliegt die Bewährungs- und Gerichtshilfe für Erwachsene dem Fachamt Straffälligen- und Gerichtshilfe. Dieses ist organisatorisch dem Bezirksamt Eimsbüttel zugeordnet. Das Fachamt unterhält zur Aufgabenwahrnehmung diverse Dienstsitze im Stadtgebiet. Die zu besetzende Stelle befindet sich in der Dienststelle im Schlossmühlendamm 8-10 in Hamburg-Harburg (Bereich Süd).

Die Bewährungshilfe für Erwachsene betreut Klientinnen und Klienten, die zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und durch gerichtlichen Beschluss einer Bewährungshelferin bzw. einem Bewährungshelfer unterstellt wurden. Ziel ist es, die Klientinnen und Klienten darin zu unterstützen, künftig ein straftatenfreies Leben zu führen.

Unser Kollegium ist ein offenes, engagiertes Team und freut sich sehr über Ihre Verstärkung.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • betreuen der Klientel während des Unterstellungszeitraums
  • geeignete Maßnahmen zur Stabilisierung der Lebenslagen im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe für ein zukünftig straffreies Leben initiieren
  • individuelle Risikofaktoren für Straffälligkeit erfassen, Ressourcen der Klientel aktivieren und gerichtliche Auflagen und Weisungen kontrollieren
  • sorgfältige Dokumentation und Fallbearbeitung im IT-Fachverfahren
  • durchführen von Sprechstunden und Hausbesuche für ihre Klienten
  • Gerichtshilfeaufträge bearbeiten

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) als Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge oder als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter mit staatlicher Anerkennung oder
  • als Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste

Vorteilhaft
  • Rechtssicherheit im Hilfesystem und im Umgang mit den einschlägigen rechtlichen Grundlagen (StGB, SGB VIII, X, XII, HmbResOG)
  • Erfahrung in der Entwicklung individuell passender Unterstützungsangebote
  • Erfahrung in der Hilfeplanung, welche Sie auch gerne in Fallbesprechungen und Supervision reflektieren
  • Fähigkeiten, sich auf Menschen, die wegen unterschiedlichster Delikte verurteilt wurden, einzustellen
  • Sicherheit in der schriftlichen und mündlichen Darstellung von Sachverhalten

 

Das Bezirksamt Eimsbüttel ist Katastrophenschutzbehörde. Deshalb ist uns Ihre Mitarbeit im Regionalen Katastrophendienststab des Bezirksamtes wichtig. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Unser Angebot

  • eine herausfordernde und sozialgesellschaftlich relevante Tätigkeit
  • die Mitarbeit in einem Team, das sich durch Professionalität, Engagement und eine gute Arbeitsatmosphäre auszeichnet
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die durch eine flexible Arbeitszeitregelung unterstützt wird
  • eine Dienststelle im Herzen Hamburg-Harburgs mit guter Anbindung an den ÖPNV

 

Sie sind nicht sicher, ob Sie alle Anforderungen des Profils erfüllen oder möchten sich vorab informieren, ob die ausgeschriebene Stelle zu Ihnen passt? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und geben uns die Chance Sie kennen zu lernen!

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.