Rechtsreferentin bzw. Rechtsreferent (m/w/d) für Datenschutz

Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, Referat Wirtschaft und Infrastruktur

  • Job-ID: J000002761
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 14 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 02.08.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) ist die Aufsichtsbehörde nach der Europäischen Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen und Behörden in Hamburg. Er überwacht zudem die Einhaltung der Vorschriften des Hamburgischen Transparenzgesetzes. Insbesondere berät und unterstützt er Bürger:innen bei der Durchsetzung ihres Rechts auf informationelle Selbstbestimmung und ihrem Recht auf Informationszugang.

Beim HmbBfDI sind überwiegend Jurist:innen tätig, das Verhältnis von Männer und Frauen ist ausgewogen.

Nähere Informationen zu unserer Dienststelle finden Sie unter www.datenschutz-hamburg.de.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • fachliche Leitung des Fachbereichs „Handel und Infrastruktur“
  • Wahrnehmung herausgehobener fachlicher Aufgaben des Fachbereichs
  • eigenständige Bearbeitung datenschutzrechtlicher Einzelfälle in den zugewiesen Sachgebieten „Gesundheit und Soziales“, Durchführung von aufsichtsbehördlichen Prüfungen und Beratungen und Vertretung des HmbBfDI in Gerichtsverfahren
  • Erstellung von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen, ggü. des Senats, der Bürgerschaft und der Presse, Mitarbeit am Tätigkeitsbericht des HmbBfDI
  • Vertretung des HmbBfDI in länderübergreifenden und europäischen Arbeitskreisen und Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden anderer Bundesländer und auf europäischer Ebene

Ihr Profil

Erforderlich

  • Juristin bzw. Jurist mit der Befähigung zum Richteramt


Vorteilhaft

  • umfangreiche und vertiefte Kenntnisse des nationalen und europäischen Datenschutzrechts sowie Grundkenntnisse im Verwaltungs-, Verwaltungsvollzugs- und im Ordnungswidrigkeitenrecht
  • gründliche IT-Kenntnisse und ein Verständnis für die Funktionsweise der Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Erfahrungen in den Bereichen Datenschutz, IT-Sicherheit und/oder Verbraucherschutz
  • Kenntnisse und/oder Erfahrungen in den Bereichen Gesundheit und Soziales
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen aber auch Kompromissfähigkeit
  • Fähigkeit zum selbstständigen und organisierten Arbeiten sowie Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).


Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte, unter Angabe der Kennziffer 03/2021_W,


(gerne pgp-verschlüsselt, der öffentliche PGP-Schlüssel steht auf www.datenschutz-hamburg.de unter „Kontakte“ zum Download zur Verfügung)

Kontakt

Kontakt bei fachlichen Fragen

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Referat Wirtschaft und Infrastruktur

Dr. Jens Ambrock

040/428 54-4059

Kontakt bei Fragen zum Ausschreibungsverfahren

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Referat Zentrale Dienste und Information

Arne Gerhards

040/428 54-4153