Wohn-Pflege-Aufsichtsmanagerin bzw. -manager (m/w/d)

Bezirksämter, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000002778
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 9b TV-L / BesGr. A10 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 03.08.2021
  • Anzahl der Stellen5

Wir über uns

Die Wohn-Pflege-Aufsicht berät pflegebedürftige Menschen, Angehörige und Betreiber von Einrichtungen und ambulanten Diensten (Pflegedienste und Dienste der Behindertenhilfe). Sie führt Kontrollen durch und prüft die Qualität der Leistungen - unter anderem hinsichtlich der baulichen Gegebenheiten und der Personalausstattung.

Fünf Stellen sind insgesamt in den Bezirken Altona, Hamburg-Mitte, Harburg und Wandsbek zu besetzen. Harburg, Hamburg-Mitte und Altona haben jeweils eine Teilzeitstelle (50%) zu vergeben. Planstellen für Beamtinnen bzw. Beamte in Teilzeit (50%) sind in Wandsbek, Hamburg-Mitte und Harburg zu vergeben.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Anwenden des Hamburgischen Wohn- und Betreuungsqualitätsgesetzes (HmbWBG) und der darauf gestützten Verordnungen aus konkreter Veranlassung, Begehung der Einrichtungen
  • Erlassen von Anordnungen, Auflagen und ggf. Ausnahmegenehmigungen
  • Sichern der globalen schutzwürdigen Interessen und Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner von Wohn-Pflege-Einrichtungen, u.a. Sicherung eines angemessenen Qualitäts- und Beschwerdemanagements, Moderation, Beratung und Koordinierung von Aktivitäten der am Pflegen und Wohnen älterer und behinderter Menschen teilhabenden und interessierte Gremien, Institutionen und Funktionsträger
  • Erstellen und Sichern eines institutionalisierten Berichtswesens, einschließlich Statistiken, Öffentlichkeitsarbeit, Klären von grundsätzlichen Fragestellungen der Wohn-Pflege-Aufsicht in überbezirklicher Abstimmung

 

Zudem wäre uns Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im regionalen Katastrophendienststab der Bezirksämter Hamburg-Mitte, Harburg und Wandsbek wichtig.

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) im Public Management, Public Health/Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaften, Gesundheits- und Sozialmanagement oder einer vergleichbaren Studienrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder in einem kaufmännischen Bereich und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in den Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle oder Berufserfahrung in Tätigkeiten auf Bachelorniveau (z.B. im öffentlichen Dienst ab EGr. 9b)
  • Beamtinnen und Beamte: Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Dienste in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt

     Hinweise für Beamtinnen und Beamte zur Beförderung


Vorteilhaft
  • Belastbarkeit, Engagement, Selbstständigkeit, Flexibilität, Lern- und Veränderungsbereitschaft
  • Berufserfahrungen im Bereich des Gesundheitswesens oder in der Wohn- bzw. Pflegeaufsicht, Erfahrung im Umgang mit älteren und behinderten Menschen
  • Durchsetzungs- und Entscheidungskompetenz, Konfliktfähigkeit
  • Kenntnisse über den Aufbau und die Abläufe der Hamburgischen Verwaltung
  • Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz
  • Managementkenntnisse in den Bereichen Personal, Qualität und/oder Pflege
  • sicheres Auftreten, Moderationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick

Unser Angebot

  • eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe mit Gestaltungsspielräumen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • sicherer Arbeitsplatz mit guten Karrierechancen und vielfältige kostenlose Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport-/Fitnessclubs
  • Möglichkeit zum Erwerb des HVV-ProfiTickets und des Nahverkehrs für Schleswig-Holstein

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren 
    einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der 
    personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

 

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte, unter Angabe der Job-ID, per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:

bewerbungen@hamburg-nord.hamburg.de

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).