Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (m/w/d) Grünplanung

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000004248
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet bis 31.07.2023)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 19.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Fachamt „Management des öffentlichen Raumes“ verantwortet die Pflege und Unterhaltung, den Neubau und die Verwaltung von Straßen, Wegen, Gewässern, Grünanlagen und Spielplätzen sowie den Naturschutz in Hamburg-Mitte. Ca. 250 Personen in den verschiedensten Berufsgruppen sorgen dafür, dass die Menschen sich hier wohlfühlen und sicher bewegen können.

Im Abschnitt Grünplanung sind derzeit fünf Kolleginnen und Kollegen für die Grundinstandsetzung und den Neubau von öffentlichen Grünanlagen, Spielplätzen, Kleingärten und sonstigen Grünflächen zuständig. Die Grünplanung ist Teil der Fachabteilung Stadtgrün und eng mit den anderen Fachabschnitten (u. a. Grünunterhaltung und Naturschutz) verbunden.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • eigenständige Objektplanungen über alle Leistungsphasen der HOAI - insbesondere bei kleineren, weniger komplexen oder auch besonders eilbedürftigen Projekten
  • Beauftragung, Betreuung und Beaufsichtigung von Architektur- und Ingenieurbüros bei Neubau, Planung, Entwurf, Abwicklung und Kontrolle der Baumaßnahmen in Zeitabläufen, Qualität, Kosten und Mittelbewirtschaftung
  • Wahrnehmung der Bauherrenaufgaben (Bauherrenkernfunktionen), Oberbauleitung und Abnahme der Baumaßnahmen sowie Projektsteuerung
  • Aufsicht über die Auslegung, Umsetzung und Einhaltung von Rechtsvorschriften wie z.B. Landeshaushaltsordnung, VOB, HOAI
  • Mitwirkung in Beteiligungsgremien, Arbeitsgruppen, Expertenwerkstätten, etc.

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (mind. Bachelor oder gleichwertig) der Fachrichtung Landschaftsplanung/Landschaftsarchitektur oder vergleichbare Studienrichtung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

Vorteilhaft
  • Berufserfahrung in den beschriebenen Tätigkeitsbereichen wünschenswert, gerne aber auch engagierte Berufsanfänger*innen mit dem Ausbildungsschwerpunkt Objektplanung und guten Fachkenntnissen
  • solide Fachkenntnisse auf den Gebieten der Materialkunde und Pflanzenverwendung sowie praktische Erfahrungen in der Ausführung von Landschaftsbauarbeiten, zudem Kenntnisse des Bauvertrags- , Planungs- und Vergaberechts
  • solide IT-Kenntnisse (MS-Office) sowie Erfahrungen mit CAD- sowie Ausschreibungsprogrammen (z.B. Autocad, Arcview, iTWO)
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungs-, Organisations- und Improvisationsvermögen sowie hohe Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit, mit Belastungen und hohem Arbeitsdruck effektiv umzugehen
  • Methoden- und Sozialkompetenz sowie die Befähigung der Teamarbeit

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, befristet bis zum 31.07.2023 für die temporäre Vertretung des Stelleninhabers
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle)
  • Teilzeittätigkeit unter Berücksichtigung betrieblicher Belange
  • ein angenehmes und offenes Team mit guter Arbeitsatmosphäre
  • sehr abwechslungsreiche Aufgaben und Themenfelder mit stadtweiter Relevanz und Wirkung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen sowie betriebliche Gesundheitsförderung

 

Nutzen Sie gerne die Chance einer kurzen unverbindlichen Hospitation/Kontaktaufnahme mit weitergehenden Informationen zu Arbeitsumfeld und Aufgaben!

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).