Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) des Abschnittes Finanzen und Controlling

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004356
  • Startdatum: 01.11.2021
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 25.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Im Fachamt Sozialraummanagement engagieren wir uns für lebenswerte, bunte Stadtteile mit attraktiven Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger. Unsere Themen sind u. a. die Kinder- und Jugendarbeit, Familienförderung, Stadtteilkultur und Sportangelegenheiten, aber auch Querschnittsaufgaben wie integrierte Sozialplanung, Integration und Bildung.

Über den Bereich Finanzen und Controlling fördern wir jährlich ca. 750 Projekte mit gut 30 Mio EUR, stellen das Finanzcontrolling als Basis für Haushaltsplanungen sowie Steuerung sozialer Infrastruktur sicher und arbeiten eng mit den fachlich zuständigen Ressorts zusammen.

Wichtig ist uns dabei eine rechtssichere, pragmatische Realisierung von Angeboten und Projekten zum Wohle der Menschen im Bezirk Hamburg-Mitte.

Im Herzen von Hamburg erwartet Sie ein angenehmes Arbeitsumfeld, in dem Offenheit, Wertschätzung und Teamgeist gelebt werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte ist uns wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Leitung des Abschnittes mit 5 Mitarbeitenden, einschließlich Personalführung und -entwicklung
  • umfängliche Vertretung der Abteilungsleitung
  • rechtssichere Bearbeitung von Zuwendungen und Zuwendungsbauten
  • Sicherstellung des Finanzcontrollings
  • Beratung und Unterstützung die Fachressorts bzgl. Finanzabwicklung, Haushaltsplanung sowie Qualitätssicherung
  • Vertretung von abgestimmten bezirklichen Positionen gegenüber den Mitarbeitenden, Führungskräften, Fachbehörden, bezirklichen Gremien und freien Trägern

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in einer verwaltungswissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder einer vergleichbaren Berufsausbildung mit jeweils mindestens 5 Jahren Berufserfahrung in den Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle

Vorteilhaft
  • Kenntnisse im Zuwendungsrecht und im Finanzcontrolling mit den dazugehörigen Rechtsanwendungen (z.B. Landeshaushaltsordnung - LHO)
  • Fähigkeit strategisch zu denken und zu planen, sowie komplexe Sachverhalten zu durchdringen und zu bewerten
  • starke und sichere Moderationsfähigkeiten, insbesondere an der Schnittstelle Finanz- und Fachbereiche
  • ausgeprägtes Qualitätsbewusstein und Entscheidungsstärke
  • erste Leitungserfahrungen, möglichst in der öffentlichen Verwaltung zusätzlich einschlägiger Fortbildungen

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, zum 01.11.2021 zu besetzen
  • Bezahlung nach EGr. 11 TV-L (Entgelttabelle)
  • ein abwechslungsreicher und anspruchsvoller Arbeitsplatz - geprägt von vielen Schnittstellen zu angrenzenden Fachgebieten
  • die Möglichkeit, in hohem Maße eigenverantwortlich zu arbeiten
  • ein lebhaftes, motiviertes (Leitungs-) Team, das professionell zusammenarbeitet
  • regelmäßige Fortbildungen und ein verbindliches Besprechungswesen
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr (Vollzeit) und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Altersvorsorge
  • moderne Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische, Laptops) und zentrale Lage 

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).