Erzieherin bzw. Erzieher (m/w/d) für den Jugendclub Essener Straße

Bezirksamt Hamburg-Nord, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004372
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Teilzeit 65%
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S8b TV-L
  • Bewerbungsfrist: 18.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Der Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit nimmt im Jugendamt eine wichtige Rolle ein und ist im sozialräumlichen Kontext ein wertvoller Faktor und Bindeglied zwischen den verschiedenen Akteuren. Zu den Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Bezirk Hamburg-Nord zählen Häuser der Jugend, Jugendclubs, Spielhäuser und Bauspielplätze.

Die Zielgruppe in Jugendclubs umfasst Kinder und Jugendliche im Alter von 10-18 Jahren, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft oder ihrem Bildungsstand. Die Einrichtung liegt im Stadtteil Langenhorn am Rande des Quartiers „Essener Straße“.

Der konkrete Stundenumfang umfasst 26 Std./Woche.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Planen, Gestalten und Durchführen der Angebote und Gruppen im Jugendclub
  • gemeinsames Planen von Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen
  • Vorbereiten und Durchführen von Veranstaltungen und Ferienangeboten
  • Zusammenarbeiten mit anderen Einrichtungen im Stadtteil und Quartier
  • Mitarbeit an der Fortschreibung des pädagogischen Konzepts

Ihr Profil

Erforderlich
  • staatliche Anerkennung als Erzieherin oder Erzieher

Vorteilhaft
  • umfassende pädagogische und methodische Kenntnisse sowie selbständiges Planen und Handeln
  • Kreativität bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Ferienangeboten
  • Kenntnisse über die Sozialraumorientierung
  • Teamfähigkeit, gutes Kooperations- und Konfliktverhalten
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Unser Angebot

  • 1 Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S8b TV-L (Entgelttabelle)
  • gute Fort- und Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Erwerb des HVV-ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei beschäftigten des öffentlichen Dienstes),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis.

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).