Projektleiterin bzw. Projektleiter (m/w/d) Oberbillwerder

Bezirksamt Bergedorf, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000004378
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet bis 31.12.2026)
  • Bezahlung: EGr. 14 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 05.11.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Stadt neu bauen. Im Bezirk Bergedorf entsteht mit Oberbillwerder (www.oberbillwerder-hamburg.de) ein neues Stück Hamburg. Auf einer Fläche von ca. 118 ha wird ein urbaner, lebendiger und sozial gemischter Stadtteil geschaffen, der Raum für bis zu 7.000 neue Wohnungen und 5.000 neue Arbeitsplätze bietet.

Im Bezirksamt Bergedorf schafft die Projektgruppe Oberbillwerder in Zusammenarbeit mit der städtischen Projektentwicklerin IBA GmbH und den zuständigen Fachbehörden der Freien und Hansestadt Hamburg die Voraussetzungen für die nachhaltige Entwicklung des neuen Stadtteils. Die Projektgruppe mit aktuell zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeitet fachamtsübergreifend und interdisziplinär in den Aufgaben Stadt- und Landschaftsplanung, Verkehr und Erschließung, Bauprüfung, Wasserbau sowie sozialräumliche Planung. Die Projektleitung ist in einer Stabsstelle direkt der Dezernatsleitung unterstellt.

Sind Sie auf der Suche nach einer herausfordernden Aufgabe und der Möglichkeit Stadt einmal neu zu bauen? Haben Sie Lust, ein interdisziplinär besetztes Projektteam zu leiten? 

Dann sollten wir uns kennenlernen!

Werden Sie Teil des hochmotivierten Projektteams im Bezirks Bergedorf und gestalten Sie mit Oberbillwerder die Entwicklung von Hamburgs 105. Stadtteil und eins seiner größten Stadtentwicklungsprojekte aktiv mit.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Sie übernehmen die Leitung des eines hochmotivierten, interdisziplinären Projektteams in einer etablierten Matrixstruktur.
  • Sie steuern den Projektablauf fachamts- und behördenübergreifend und stellen die Erreichung der Projektziele sicher.
  • Dazu bündeln und koordinieren Sie alle Projektmaßnahmen der beteiligten Fachdisziplinen, erfassen Projektrisiken, bewerten diese und führen tragfähige Lösungen herbei.
  • Sie vertreten das Projekt nach innen und außen und organisieren die Kommunikation und den Informationsfluss zwischen allen Beteiligten.
  • Mit Kommunalpolitik und anderen Interessenvertretungen sichern Sie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und initiieren die Durchführung von geeigneten Bürgerbeteiligungsprozessen.

Ihr Profil

Erforderlich
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Stadtplanung, Architektur, Geografie, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung

Vorteilhaft
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der städtebaulichen Planung sowie gestalterische Kompetenz in Städtebau/Stadtplanung und Architektur
  • sehr gute und praxiserprobte Kenntnisse des Projektmanagements, in der Projektentwicklung sowie im Verfahrensmanagement
  • umfassende Kenntnisse der hamburgischen Behördenstruktur und deren Abläufe, Geduld und Verständnis für politische Entscheidungsprozesse
  • besonderes Verhandlungs- und Moderationsgeschick mit großer Überzeugungskraft und die Fähigkeit, das Projekt auch gegen Widerstände voranzubringen
  • Kreativität und Selbständigkeit sowie eine ausgeprägte Analyse- und Problemlösungskompetenz

Unser Angebot

  • eine Stelle, befristet bis 31.12.2026, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach EG 14 TV-L (Entgelttabelle)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit mit der Möglichkeit zum Homeoffice
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit des Erwerbs eines HVV-Profitickets
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.