Projektmanager*in (m/w/d) Kommunales Gesundheitsförderungsmanagement

Bezirksamt Harburg, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004402
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 20.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Im Bezirk Harburg leben Menschen mit Wurzeln in über 150 Ländern in einer vielfältigen Sozialstruktur. Das Bezirksamt Harburg will im Rahmen des bundesweiten Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst erstmalig ein Kommunales Gesundheitsförderungsmanagement (KGFM) aufbauen und hat dafür eine neue Vollzeitstelle geschaffen. Das KGFM soll engagiert und gut vernetzt mit verschiedenen Fachämtern des Bezirksamtes, Akteuren in den Harburger Sozialräumen sowie hamburgweit mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Integration, anderen Bezirksämtern und relevanten Institutionen zusammenarbeiten. Wichtige Ziele sind dabei die Stärkung individueller Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in verschiedenen Lebenswelten und lebensphasenübergreifender gesundheitsfördernder Strukturen (Präventionsketten). Für die Aufbauphase von bis zu 5 Jahren soll die bezirkliche KGFM-Stelle durch eine zusätzliche Projektförderung des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenversicherung zum „Kommunalen Strukturaufbau“ verstärkt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Sie planen Konzepte und Strategien für Gesundheitsförderungs- und Präventionsprojekte im Rahmen landes-/bundesweiter Programme (z.B. Pakt für Prävention, Umsetzung des Präventionsgesetzes, Kommunaler Strukturaufbau/GKV-Förderung).
  • Sie initiieren, begleiten und koordinieren konkrete Präventionsprojekte und unterstützen deren Umsetzung in verschiedenen Settings (inkl. Evaluation).
  • Sie arbeiten auch mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst zusammen und haben fachübergreifende Programme und Strategien im Blick.
  • Sie nehmen Aufgaben im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung wahr.
  • Sie koordinieren und vermitteln bei der Zusammenarbeit und Vernetzung der relevanten Akteure und vertreten das Bezirksamt/den Bezirk in einschlägigen Gremien.

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in Gesundheitswissenschaften, Public Health oder vergleichbar

Vorteilhaft
  • Sie sind Netzwerker*in und IT-affin, organisieren gerne, arbeiten kooperativ und teamorientiert.
  • Sie verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Bedarfsanalysen, Konzeptentwicklung, Projektgestaltung und Evaluation.
  • Sie kennen einschlägige Landesprogramme und Gesetze, auch die Aufgaben und Zuständigkeiten der zu beteiligenden Akteur*innen sind Ihnen bekannt.
  • Sie sind bildschirmtauglich und verfügen über Kenntnisse in Microsoft Office (Word, Excel, Outlook).
  • Sie sind projekterfahren im Kontext Gesundheitsförderung/Prävention.

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im bezirklichen Katastrophenschutzdienst setzen wir voraus.


Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L [Entgelttabelle]
  • ein im Zentrum Harburgs gelegener Arbeitsplatz mit ausgezeichneter Infrastruktur in unmittelbarer Nähe zum Rathaus
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • vielfältige Fortbildungsangebote
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).