Sozialraumentwicklerin bzw. Sozialraumentwickler (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Integration

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004462
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet bis 28.02.2022)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 21.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Fachamt Sozialraummanagement ist für die Planung und Steuerung der sozialen Infrastruktur zuständig und verantwortlich für u. a. die Kinder- und Jugendarbeit, Familienförderung, Seniorenhilfe, Stadtteilkultur und Sportangelegenheiten, aber auch Querschnittsaufgaben wie integrierte Sozialplanung, Integration und Bildung.

Auch wird das Fachamt in die bezirklichen Stadtentwicklungsprozesse einbezogen und übernimmt federführend die Planung der sozialen Angebote in bestehende und neue Stadtteile. Die Sozialraumentwicklung mit dem Schwerpunkt Integration ist in der Abteilung „Planung und Steuerung“ des Fachamtes angesiedelt.

Neben dem fachlichen Schwerpunkt „Integration“ bearbeiten Sie federführend Beteiligungsprozesse zur Überplanung von sozialer Infrastruktur im Bezirk. Eng abgestimmt im Team, bzw. fachamtsübergreifend, tragen Sie zur Entwicklung von sozialen Angeboten in Stadtteilen und Quartieren bei. 

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophendienststab des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung bei der sozialräumlichen Entwicklung im Bezirk Hamburg Mitte, mit dem besonderen Augenmerk auf die Belange von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Federführung in Beteiligungsprozessen der bedarfsgerechten Planung von sozialer Infrastruktur („Mitte machen - Überplanung der sozialen Infrastruktur“)
  • Planung und Umsetzung von Vorhaben zur besseren Integration von zugewanderten Menschen im Bezirk Hamburg-Mitte
  • Begleitung und Betreuung des bezirklichen Integrationsbeirats 

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in Public Management, Soziologie, Stadtplanung oder angrenzenden Studienfachrichtungen oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse

Vorteilhaft
  • Kenntisse über aktuelle Ansätze zur Integration von zugewanderten Menschen
  • Know-How in sozialräumlichen Entwicklungsprozessen
  • Erfahrungen in Beteiligungsprozessen auf Stadtteilebene
  • Einsicht in Prozesse der (Über-)planung sozialer Infrastruktur, bzw. in Stadtteilentwicklungsprozesse
  • Kenntnisse der Browserbasierten Anwendung "Cockpit städtische Infrastruktur" (COSI)

Unser Angebot

  • eine Stelle, befristet bis 28.02.2022, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • attraktiver Arbeitsort – Hamburg Innenstadt
  • moderne Arbeitsplätze – Laptop und höhenverstellbare Schreibtische
  • betriebliche Gesundheitsförderung

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle
    (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes),

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.