Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator (w/m/d) zur Sanierung von Einrichtungen im Bezirk Wandsbek

Bezirksamt Wandsbek, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004502
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet für 48 Monate)
  • Bezahlung: EGr. 13 TV-L
    BesGr. A13 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 01.11.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Bezirksamt Wandsbek (4 Dezernate, 16 Fachämter, ca. 1.900 Mitarbeitende) ist Dienstleister und Ansprechpartner im Bezirk und sucht Sie! Sorgen Sie dafür, dass die Einrichtungen (z. B. Sportvereinsanlagen, Lehrschwimmbecken) im Bezirk Wandsbek moderner und attraktiver werden!

Als Projektkoordinatorin bzw. Projektkoordinator zur Sanierung der Einrichtungen arbeiten Sie in einem kleinen Projektteam eng mit unserem Bezirksamtsleiter, mit Fachämtern des Bezirksamtes, anderen Bezirksämtern sowie den Realisierungsträgern und Interessenvertretungen der Bauprojekte zusammen. Das Projekt wurde im Dezember 2018 begonnen und wird voraussichtlich Ende 2025 abgeschlossen sein. Die Stelle ist für vier Jahre befristet zu besetzen.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg und zum Bezirksamt Wandsbek

Ihre Aufgaben

  • Sie gestalten u.a. mit Nutzern und Fachexperten die Sanierungsziele aus (u.a. zum Umfang und der Qualität der Sanierungsmaßnahmen), definieren Anforderungen an das Bauprojekt und stellen die Kommunikation mit allen Interessenvertretungen sicher.
  • Sie erstellen Finanzierungspläne für sämtliche Projektkosten und stellen die Finanzierung sicher (u.a. durch Zuwendungsanträge und Mittelabforderungen an den Bund).
  • Sie unterstützen nach Bedarf bei der Vergabe von Bauleistungen (Sie nehmen z.B. am Architektenwettbewerb teil und erstellen Leistungsbeschreibungen in Absprache mit dem Realisierungsträger), überwachen Baufortschritte und -kosten sowie Bauzeitenpläne, identifizieren Abstimmungsbedarfe in rechtlicher, administrativer und baufachlicher Hinsicht (u.a. im Zusammenhang mit Wirtschaftlichkeitsüberprüfungen von nutzeradäquaten Ausstattungen: Sicherheitsverglasung/Bodenkonstruktionen) und erarbeiten, auch im Rahmen von Abstimmungsrunden, Lösungsvorschläge.
  • Sie betreiben Öffentlichkeitsarbeit, erstatten gegenüber der Bezirksversammlung und weiteren externen Stellen Bericht und vertreten das Bezirksamt u.a. in Stadtteilgremien.

Ihr Profil

Erforderlich
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in Public Management, Bauingenieurwesen, Städtebau oder Stadtplanung oder einer jeweils vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) in einer der o.g. oder jeweils vergleichbaren Studienfachrichtungen und zusätzlich eine mindestens vierjährige, zur Aufgabenstellung einschlägige Berufserfahrung oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Technische Dienste vorzugsweise auf Basis eines Hochschulstudiums (Master oder gleichwertig) oder
  • Sie können sich auch bewerben, wenn Sie die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Technische Dienste auf Basis eines Hochschulstudiums (Bachelor oder gleichwertig) besitzen und sich mindestens in einem Amt der Besoldungsgruppe A12 befinden.
  • jeweils zusätzlich für alle Bewerberinnen und Bewerber: Berufserfahrung oder Zusatzqualifikationen in dem zu Ihrem Studium komplementären Fachgebiet (Public Management oder Technik)

Vorteilhaft
  • mehrjährige Erfahrung in der Projektsteuerung, insbesondere in der Koordination von Bauprojekten sowie praxisgereifte Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kenntnisse des Aufbaus und der Abläufe der hamburgischen Verwaltung sowie IT-Anwendungskenntnisse
  • sehr gutes Urteilsvermögen/sehr gute Problemlösefähigkeit sowie selbstständige Arbeitsorganisation
  • hohes Maß an Engagement/Initiative und Belastbarkeit
  • guter sprachlicher Ausdruck/gute Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • Flexibilität (auch in zeitlicher Hinsicht)

Unser Angebot

  • eine Stelle, befristet für 48 Monate, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A13 (LG II, 2.EA) (Regierungsrätin bzw. Regierungsrat oder Baurätin bzw. Baurat)
  • Ggfs. erhalten Sie für die Dauer Ihrer Tätigkeit im Projekt eine Zulage nach Entgeltgruppe E13/A13 (Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt).
  • generell: flexible Arbeitszeiten, jedoch erfordert die Stelle die regelmäßige Teilnahme an Abendterminen
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Arbeitsplatz in der Nähe des Verkehrsknotenpunktes Wandsbek Markt
  • Möglichkeit zum Erwerb des HVV ProfiTickets
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (d.h. nicht älter als drei Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).