Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) für baufachliche Beratung bei Zuwendungsmaßnahmen und für Hochbauprojekte

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000004505
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Teilzeit 50%
    (befristet bis 30.04.2024)
  • Bezahlung: EGr. 12 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 01.11.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Bezirksamt HH-Mitte ist in besonderem Maße an der Entwicklung Hamburgs als moderne Stadt beteiligt. Innerhalb des Bezirks befinden sich viele Metropolfunktionen und prägen damit ganz wesentlich das Aufgabenspektrum und die Bandbreite bezirklicher (Bau-) Projekte.

Bereits heute befinden sich ca. 80 Gebäude in bezirklicher Zuständigkeit, bei denen laufende Bauunterhaltungen und -modernisierungen zu leisten sind. Ausgeschrieben werden die fachamtsübergreifende Übernahme baufachlicher Beratung im Zuwendungsbau des Landes und des Bundes sowie die Übernahme von Bauherrenaufgaben bei der laufenden Bauunterhaltung und Gebäudeentwicklung im Bezirksamt HH-Mitte.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • baufachliche Prüfung der Zuwendungsanträge sowie Beratung bei der Erteilung von Zuwendungsbescheiden (inkl. Festlegung des Zuwendungszwecks, der Finanzierungsart und besonderer Bestimmungen)
  • baufachliche Prüfung der Mittelabforderungen und des Projektfortschritts, Erstellung bzw. baufachliche Prüfung von Verwendungsnachweisen und Durchführen von Erfolgskontrollen, bei Bedarf Begleitung von Widerspruchsverfahren
  • Ausschreibung, Vergabe und Leistungsabnahme inkl. Rechnungsprüfungen von hochbaulich-konstruktiven Projekten im Bezirk, insbesondere Unterhaltungs- und Modernisierungsvorhaben
  • Projektcontrolling und Kostenmanagement

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (mind. Bachelor oder gleichwertig) in Architektur, konstruktives Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • sowie jeweils eine mindestens dreijährige Berufserfahrung mit Bezug zur ausgeschriebenen Stelle

Vorteilhaft
  • qualifizierte Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen (z.B. Vergaberecht, HOAI, RZ-Bau, Senatsdrucksache Kostenstabiles Bauen) sowie Praxiserfahrungen im staatlichen Hochbau, Projektmanagement und Finanzcontrolling
  • Kenntnisse über verschiedenste Zuwendungsmaßnahmen und im Zuwendungsrecht sowie Kenntnisse über Dokumentations- und Berichtwesen, Controlling, Evaluation, Erstellung von Verwendungsnachweisen
  • selbstständige, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, unterschiedliche Interessenlagen zu antizipieren und zusammenzufassen
  • Kommunikationskompetenz, um auch mit unerfahrenen oder fachfremden Partnerinnen und Partnern erfolgreich zu kooperieren

Unser Angebot

  • eine Teilzeitstelle (50 %), schnellstmöglich zu besetzen, befristet bis 30.04.2024 
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TV-L (Entgelttabelle)
  • sehr abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit großer baulicher Bandbreite
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Gesundheitsförderung sowie vermögenswirksame Leistungen
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld bei sehr guter Atmosphäre

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).