Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter (m,w,d)

Behörde für Inneres und Sport, Feuerwehr

  • Job-ID: J000004508
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. KR8 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 30.11.2021
  • Anzahl der Stellen13

Wir über uns

Die Feuerwehr Hamburg besteht aus etwa 3.000 hauptamtlichen Einsatzkräften bei der Berufsfeuerwehr. Sie verfügt darüber hinaus über 86 Freiwillige Feuerwehren mit rund 2.600 weiteren ehrenamtlichen Feuerwehrmännern und -frauen. Als zweitgrößte Feuerwehr Deutschlands verzeichnet sie über 280.000 Einsätze pro Jahr.

Zum umfangreichen Aufgabenspektrum der Feuerwehr gehören:

  • der vorbeugende und abwehrende Brandschutz,
  • der Rettungsdienst (Notfallmedizinische Versorgung),
  • die technische Hilfeleistung und Gefahrenabwehr,
  • der Kampfmittelräumdienst / Luftbildauswertung,
  • die Bekämpfung von Gefahren für die Umwelt sowie
  • die Mitwirkung im Katastrophenschutz.

 

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Der Rettungsdienst gehört zu den Aufgabenschwerpunkten der Feuerwehr Hamburg. In über 250.000 Einsätzen pro Jahr wird die rettungsdienstliche Versorgung von Erkrankten oder Verletzten mit modernster medizinischer Ausrüstung gewährleistet. Ob Herzinfarkt, Wiederbelebung oder schwere Verletzungen nach Unfällen, das Personal des Rettungsdienstes ist, oft gemeinsam mit Notärzten, dafür verantwortlich, diese Patientinnen und Patienten medizinisch zu betreuen und sicher in ein Krankenhaus zu befördern.

Ihr Profil

Erforderlich

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber nicht älter als 2 Jahre
  • Führerschein mindestens der Klasse C1
  • Voraussetzung für eine Einstellung ist die gesundheitliche Tauglichkeit für die wahrzunehmende Tätigkeit. (Zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung werden Sie nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen nach G24, G25, G26 II, G41 und G42 untersucht.)
  • Sie sollten außerdem die Bereitschaft mitbringen, im Schichtdienst zu arbeiten.

 

Vorteilhaft

In Notsituationen tragen Notfallsanitäterinnen bzw. Notfallsanitäter eine zunehmend größere Verantwortung für das Leben der Patientinnen und Patienten. Konfrontationen mit schweren Verletzungen, Unfällen und dem Tod setzen neben der körperlichen auch eine psychische Belastbarkeit voraus. Am Einsatzort, aber auch während der Beförderung in Krankenhäuser, erwarten Sie immer wieder unvorhergesehene Ereignisse, die eine schnelle Reaktions- und Entscheidungsfähigkeit fordern und eine genaue Abstimmung mit Ihren Kolleginnen und Kollegen unabdingbar machen. Daher erwarten wir von Ihnen, dass Sie teamorientiert arbeiten. Auch in hektischen Situationen müssen Sie in der Lage sein, Ihre medizinischen Fachkenntnisse abzurufen und ein Gespür für die Ängste und Schmerzen der Patientinnen und Patienten zu haben.

Unser Angebot

schnellstmöglich zu besetzen, 13 Stellen, unbefristet

(Die Anzahl der Stellen kann sich im Laufe des Verfahrens aus organisatorischen Gründen noch erhöhen)

 

Was bieten wir Ihnen?

  • Bezahlung nach Entgeltgruppe KR8 TV-L (Entgelttabelle)
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet
  • vielfältige Einsatzorte
  • eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden
  • die Chance, Beruf und Familie zu vereinbaren
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • das gute Gefühl, als Teil der Feuerwehr einer starken Gemeinschaft anzugehören

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber,
  • Nachweis Führerschein der Klasse C1,
  • relevante Fortbildungsnachweise
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

 

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte, unter Angabe der Kennziffer V014/20, per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:

recruiting@feuerwehr.hamburg.de

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).