Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) für die Verkehrsplanung, Fuß- und Radverkehr

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000004543
  • Startdatum: 01.11.2021 bzw. 01.01.2022
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet bis 31.12.2023)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 02.11.2021
  • Anzahl der Stellen2

Wir über uns

Das Fachamt „Management des öffentlichen Raumes“ verantwortet die Pflege und Unterhaltung, den Neubau und die Verwaltung von Straßen, Wegen, Gewässern, Grünanlagen und Spielplätzen sowie den Naturschutz. Ca. 250 Kolleginnen und Kollegen in den verschiedensten Berufsgruppen sorgen dafür, dass die Menschen sich hier wohlfühlen und sicher bewegen können.

Seit 2016 werden die Planungen und Baumaßnahmen für Radwege verstärkt mit dem „Bündnis für den Radverkehr“ in Hamburg realisiert. Mit dem zunehmenden Fokus auf die Mobilitätswende projektieren unsere Kolleginnen und Kollegen gezielt Maßnahmen zur Förderung der gesamten Bandbreite des Umweltverbundes (Fußverkehr, Radverkehr, ÖPNV, CarSharing, usw.) und konzipieren innovative Mobilitätsansätze für die Quartiere im Bezirk.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • eigenverantwortliche Bearbeitung komplexer Straßenbauvorhaben - insbesondere Radverkehrsanlagen - aus verkehrsplanerischer und technischer Sicht (Planen, Entwerfen und Realisieren)
  • Ingenieur- und Bauverträge erarbeiten, beauftragen sowie die beauftragten Firmen betreuen (inkl. fachlicher Prüfung)
  • Abstimmungen mit an der Planung beteiligter Dienststellen (z.B. Behörden, Polizei) sowie mit Investorinnen bzw. Investoren und Bedarfsträgerinnen bzw. Bedarfsträgern
  • Kommunikation mit dem politischen Raum sowie Bürgerinnen und Bürgern, Verfassen von Stellungnahmen, Beantworten von kleinen Anfragen etc.

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (mind. Bachelor oder gleichwertig) in Bauingenieurwesen, Verkehrsingenieurwesen oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung mit Bezug zur Mobilität oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

Vorteilhaft
  • planerisches Fachwissen, Kenntnisse der technischen Normen und Regelwerke (z.B. ReStra, ERA, HWG, StVO etc.) sowie des öffentl. Vergabewesens (VOB, HOAI, LHO, etc.) gerne mit mehrjähriger Praxiserfahrung
  • sicherer Umgang mit gängiger EDV und Standardsoftware (z.B. Office, RIB iTWO, ggf. CAD)
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Methoden- und Sozialkompetenz
  • selbstständige, engagierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise bei gutem Kooperationsverhalten
  • hohes Maß an sprachlicher und schriftlicher Kompetenz

Unser Angebot

  • 2 Stellen, Besetzung zum 01.11.2021 bzw. 01.01.2022, jeweils befristet bis zum 31.12.2023 (Dauer der Projektlaufzeit)
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle)
  • spannende, herausfordernde Aufgaben mit großer öffentlicher Wirkung
  • ein dynamisches Team mit guter Arbeitsatmosphäre
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Gesundheitsförderung sowie betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • ein Arbeitsplatz im Zentrum Hamburgs

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle
    (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes),