Baumkontrolleurin bzw. Baumkontrolleur (m/w/d)

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000004546
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 9a TV-L
  • Bewerbungsfrist: 02.11.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Fachamt „Management des öffentlichen Raumes“ verantwortet die Pflege und Unterhaltung, den Neubau und die Verwaltung von Straßen, Wegen, Gewässern, Grünanlagen und Spielplätzen sowie den Naturschutz des Bezirkes Hamburg-Mitte. Ca. 250 Personen in den verschiedensten Berufsgruppen sorgen dafür, dass die Menschen sich hier wohlfühlen und sicher bewegen können.

Im Sachgebiet „Bäume“ bearbeiten derzeit 7 Kolleginnen und Kollegen alle Belange der Straßenbäume und der Bäume in Grünanlagen und an Gewässern. Regelmäßige Baumkontrollen, Verkehrssicherungsmaßnahmen, Pflegearbeiten und Abstimmungen bei Bauvorhaben werden hier durchgeführt bzw. beauftragt.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutz des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • eigenverantwortliche Durchführung von Regelkontrollen von Bäumen und Baumarealen in Grünanlagen und an Straßen gemäß geltender Baumkontroll-Richtlinie
  • Zustandserfassung von Baumstandorten und Arealen u.a. mit Hilfe eines PEN Computers
  • Auftragsvergabe von Baumpflegearbeiten und Kontrollen an Baumpflegefirmen/städtischen Bauhof
  • Kontrolle von Baufirmen z.B. bei Tiefbauarbeiten im Wurzelraum von Bäumen
  • Einpflegen der erfassten Daten in das Baumkataster und Auswertung der Ergebnisse zur Vorbereitung von Planungen und Maßnahmen

Ihr Profil

Erforderlich
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachagrarwirtin bzw. zum Fachagrarwirt im Bereich der Baumpflege/Baumkontrolle oder
  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur Technikerin bzw. zum Techniker im Garten- und Landschaftsbau mit zusätzlicher Qualifizierung zur zertifizierten Baumkontrolleurin bzw. zum zertifizierten Baumkontrolleur oder
  • Hochschulabschluss in Arboristik oder
  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur Gärtnermeisterin bzw. zum Gärtnermeister mit zusätzlicher Qualifizierung zur zertifizierten Baumkontrolleurin bzw. zum zertifizierten Baumkontrolleur oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (mindestens sechs Jahre Berufserfahrung in der Baumkontrolle/Baumpflege)

Vorteilhaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen aufgrund mehrjähriger praktischer Berufserfahrungen in der Baumpflege
  • erste Erfahrungen mit dem Hamburger Baumkataster und Grundkenntnisse in der Anwendung von MS-Office Produkten sowie Bereitschaft, diese ggf. auszubauen
  • die Fähigkeit, eigeninitiativ zu arbeiten und entscheidungssicher zu urteilen
  • Durchsetzungsfähigkeit bei der Umsetzung von Baumpflege- und Baumschutzmaßnahmen auf Baustellen
  • eigenverantwortliches Arbeiten bei guter Teamorientierung im Kollegium

Unser Angebot

  • 1 zu besetzende Stelle, schnellstmöglich, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a TV-L (Entgelttabelle)
  • eine vielseitige Aufgabe in angenehmer Arbeitsatmosphäre mit derzeit sieben Kolleginnen und Kollegen
  • moderner Arbeitsplatz im Bezirk Hamburg-Mitte
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen sowie betriebliche Gesundheitsförderung

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.