Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) der Abteilung Gewässer sowie des Abschnitts Wasserbau

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000006085
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 14 TV-L
    BesGr. A14 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 30.01.2022
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Im Fachamt „Management des öffentlichen Raumes“ (MR) planen, bauen, unterhalten und verwalten ca. 230 Mitarbeitende die Straßen, Wege, Gewässer, Grünanlagen und Spielplätze sowie den Naturschutz im Bezirk Hamburg-Mitte. Somit sorgen wir dafür, dass sich die Menschen hier wohlfühlen und sicher bewegen können.

Die Abteilung Gewässer besteht aus den beiden Abschnitten „Wasserbau“ (10 Mitarbeitende) sowie „Wasserbehörde“ (6 Mitarbeitende). Im Abschnitt „Wasserbau“ werden wasserbauliche Anlagen betrieben, Gewässer 2. Ordnung naturnah umgestaltet und Erschließungen geplant, gebaut und unterhalten. Der Wasserbehörde obliegt die hoheitliche Gewässeraufsicht mit dem Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes und des Hamburger Wassergesetzes. Hier werden auch die wasserrechtlichen Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren durchgeführt.

Ihre Mitarbeit im Katastrophendienststab des Bezirksamtes wäre uns ebenfalls wichtig. 

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Leiten der Abteilung „Gewässer“ sowie des Abschnitts „Wasserbau“ inkl. Dienst- und Fachaufsicht für insgesamt 16 Personen
  • Klärung von gesetzlichen Grundsatzfragen und Abstimmung von besonders schwierigen fachlichen Sachverhalten
  • Gesamtkoordination und Steuerung von gewässerbezogenen Bauprojekten (Planung, Bau und Unterhaltung) im Bezirk HH-Mitte
  • Durchführung von wasserrechtlichen Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren
  • Teilnahme an Fachausschüssen, Vertretung des Bezirksamtes gegenüber Fachbehörden und anderen Institutionen, Stellungnahmen und Beitragserstellung zu Fachplanungen Dritter

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in Bauingenieurwesen, Wasserbau, Landschaftsplanung oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder
  • als Beamtin bzw. Beamter verfügen Sie über die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste oder
  • Sie können sich auch bewerben, wenn Sie über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste verfügen und nach § 5 HmbLVO-TechnD die weiteren Voraussetzungen erfüllen.                                                                                                                                                                              Hinweise für Beamtinnen und Beamte zur Beförderung 

Vorteilhaft
  • Teamorientierung sowie ausgeprägte Führungs- und Kommunikationskompetenzen
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit, Priorisierungsfähigkeit und möglichst praktische Erfahrungen im Umgang mit Politik, Verwaltung, Verbänden sowie Bürgerinnen und Bürgern
  • die Fähigkeit, auch sehr komplexe Probleme analytisch zu durchdringen, zu differenzieren und zielorientiert sowie eigenverantwortlich zu lösen
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen (z. B. Vergaberecht, HOAI, Senatsdrucksache Kostenstabiles Bauen) sowie Erfahrungen im Wasserbau, Projektmanagement und Finanzcontrolling, Kenntnisse des Fachrechts (WRRL, WHG, HWaG, HmbVwVfG) sowie chemische und gewässerökologische Grundkenntnisse
  • Erfahrungen in der (naturnahen) Bewirtschaftung von Gewässern, breite wasserwirtschaftliche Grundkenntnisse sowie Kenntnisse in der Durchführung von Planfeststellungsverfahren bzw. die Fähigkeit sich diese schnell und umfassend anzueignen

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A14 HmbBesG 
  • Teamgeist – Bei uns erwartet Sie eine angenehme Arbeitsumgebung mit einem zugewandten Kollegium und offenverbindlicher Kommunikation.
  • In the City – Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz mitten in der Hamburger City.
  • Weiterentwicklung – Ein vielfältiges Fortbildungsangebot für Führungskräfte im stadteigenen Zentrum für Aus- und Fortbildung steht Ihnen zur Verfügung.
  • Work-Life-Balance – Bei uns sind Sie mit flexiblen und familienfreundliche Arbeitszeiten und 30 Tagen Urlaub pro Jahr stets in der Balance.
  • Gut versorgt - Unsere betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen geben Ihnen Sicherheit fürs Alter.

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.