Personalsachbearbeitung

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Steuerung und Service

  • Job-ID: J000006230
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 9b TV-L
  • Bewerbungsfrist: 07.02.2022
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

„Hamburg-Mitte“ ist ein dynamischer Bezirk mit mehr als 300.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und einer vielfältigen Aufgabenstruktur. Der Bezirk wird von einer leistungsfähigen Verwaltung - mit einem ebenso vielfältigen, fast 1.700 Köpfe starken Personalkörper - betreut. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter http://www.hamburg.de/mitte/.

Im Personalservice sind Sie Teil eines Teams aus insgesamt 20 Kolleginnen und Kollegen, die motiviert und mit Spaß bei der Sache sind und sich auf Ihre engagierte Mitarbeit freuen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Beschäftigten und Bediensteten des Bezirksamtes sowie auch die potenziellen neuen Kolleginnen und Kollegen professionell zu betreuen und alle Aufgabenstellungen schnell, vertraulich, rechtssicher und dennoch möglichst unbürokratisch zu bearbeiten.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophendienststab des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Personalsachbearbeitung für alle Statusgruppen, d.h. Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte des Bezirksamtes Hamburg-Mitte
  • Abwicklung der Lohnbuchhaltung mit der Software KoPers
  • Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden des Bezirksamtes zu allen dienst-, tarif-, arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen
  • Unterstützung Ihrer Leitung und den Vorgesetzen aus den anderen Dienststellen des Bezirksamtes im gesamten Spektrum personalrechtlicher Fragestellungen
  • Vertretung der Position der Arbeitgeberin bzw. Dienstherrin

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in Public Management, Betriebswirtschaftslehre oder Sozialökonomie oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung in den Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle

Vorteilhaft
  • Erfahrung - aus einer Beschäftigung in der Personalverwaltung
  • Dienstleistungsfähigkeit - für alle Mitarbeitenden und Vorgesetzten des Bezirksamtes und auch innerhalb des Personalservice-Teams
  • Verantwortungsbereitschaft, Problemlösefähigkeit - um sich „Ihrer“ Personalfälle vertrauensvoll, verantwortungsbewusst und lösungsorientiert anzunehmen
  • Auffassungsgabe - um personalrechtliche Sachverhalte rasch und im Detail erfassen, eventuell fehlende Informationen erkennen und über die jeweils erforderlichen Schritte entscheiden zu können
  • Organisationsgeschick - für einen von Aufgabenvielfalt geprägten Arbeitsplatz
  • Souveränität - für neuen Themen, unvorhergesehenen Aufgaben- und Fragestellungen

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, zum 01.02.2022 zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TV-L (Entgelttabelle)
  • Aufnahme in ein gut funktionierendes Team, das sich gegenseitig unterstützt und neue Kolleginnen und Kollegen offen aufnimmt
  • ein angenehmes Arbeitsklima mit hoher Motivation
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung, Gesundheitsförderung und vermögenswirksame Leistungen

 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung betrieblicher Belange grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.