Leitung Haus der Jugend Neuwiedenthal

Bezirksamt Harburg, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000009095
  • Startdatum: 01.10.2022
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S12 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 11.07.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Das Haus der Jugend Neuwiedenthal bietet Ihnen ein äußerst vielfältiges, abwechslungsreiches und spannendes Arbeitsfeld.

Es erwartet Sie vor allem die spannende Aufgabe, im Rahmen der Konzeptions- und Qualitätsentwicklung mit ihren Ideen die Angebots- und Projektvielfalt zu gestalten und weiterzuentwickeln. Das wird insofern wichtig sein, da das Haus der Jugend in diesem Jahr in einen Neubau einziehen wird. Sie leisten gemeinsam im Team Ihren Beitrag dazu, durch attraktive Angebote  positive Lebensbedingungen für die jungen Menschen im Stadtteil zu schaffen.

Die Einrichtung wendet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 10 bis 27 Jahre aus der Region Süderelbe.

Sie arbeiten mit drei weiteren hauptamtlichen Fachkräften und zahlreichen Honorarkräften zusammen. Die Hauptarbeitszeiten liegen von dienstags bis samstags in der Zeit von 13:00 bis 21:30 Uhr.

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutzdienst des Bezirksamtes ist erwünscht.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Leitung der Einrichtung mit Dienst- und Fachaufsicht über das pädagogische Personal, Koordinierung der Aufgaben, Einsatz des Personals, Durchführung von Dienstbesprechungen
  • Vertretung der Einrichtung in kommunalpolitischen Ausschüssen und stadtteilbezogenen Arbeitskreisen und Netzwerkgremien
  • Entwicklung pädagogischer Konzepte nach Analyse der Sozial- und Angebotsstruktur des Einzugsgebietes der Einrichtung und der Bedarfs- und Bedürfnissituation der Besucher:innen
  • Gestalten der Programme für Jugendliche, Formulieren von pädagogischen Zielen und Teilzielen hinsichtlich der anzusprechenden Zielgruppen
  • administrative Aufgaben wie Personaleinsatzplanung, Budgetverantwortung, Abrechnungen, Auswahl und Beschaffung von Ausstattungsgegenständen, Gerät, Spiel- und Beschäftigungsmaterial, Dokumentations- und Berichtswesen

·

Ihr Profil

Erforderlich
  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter oder Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z.B. Pädagoginnen bzw. Pädagogen - jeweils mit Diplom, Bachelor, Master oder Magister und Vorerfahrungen in einschlägigen Feldern der sozialen Arbeit)

Vorteilhaft
  • umfassende Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht und Erfahrungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen, Kontaktfreudigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • planvolle, zielgerichtete und systematische Arbeitsweise und Fähigkeit zur Analyse der ständig wechselnden pädagogischen Situation und der Abstimmung des pädagogischen Programms
  • hohe Konfliktlösungskompetenz und Teamfähigkeit sowie Engagement und Belastbarkeit
  • Erfahrung im Umgang mit Sozialen Medien und Microsoft-Office

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, zum 1.10.2022 zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S 12 TV-L (Entgelttabelle)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • betriebliche Altersvorsorge 
  • Möglichkeit zum Erwerb eines HVV ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).