Haushaltssachbearbeitung in der Ressourcensteuerung

Bezirksamt Eimsbüttel, Dezernat Steuerung und Service

  • Job-ID: J000009617
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
    BesGr. A11 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 08.08.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Der Abschnitt Haushalt/Controlling ist als Teil des Fachamtes Ressourcensteuerung im Dezernat Steuerung und Service des Bezirksamtes Eimsbüttel zuständig für die Aufstellung und Ausführung des Haushaltsplans einschließlich des entsprechenden Berichtswesens. Im Abschnitt sind derzeit drei Beschäftigte tätig, die als Team zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung die Bezirksamtsleitlinien - BALL- entwickelt. Sie sind bereit, sich mit diesen vertraut zu machen und Ihr tägliches Handeln danach auszurichten. Wir würden uns über Ihre Mitarbeit im Regionalen Katastrophendienststab des Bezirksamtes freuen.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Haushaltssachbearbeitung mit dem Schwerpunkt Controlling und Mittelbewirtschaftung für Zuweisungen aus den Einzelplänen der Fachbehörden, einschließlich Anlagenbuchhaltung sowie Mitwirkung bei der Haushaltsplanung
  • Erstellung der Quartals- und Halbjahresberichte sowie Beiträge zur Haushaltsrechnung für die zugeordneten Budgetbereiche
  • eigenverantwortliche Beratung und Unterstützung der Fachämter zu allen Fragen der Haushaltsplanung und -bewirtschaftung sowie zum Berichtswesen
  • Erstellung und Auswertung von unterschiedlichen regelmäßigen oder bedarfsbezogenen BI­ Berichten zur Steuerungsunterstützung
  • Unterstützung bei Stellungnahmen gegenüber dem Rechnungshof oder anderer Prüfinstanzen

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Public Management, BWL, VWL, Sozialökonomie oder einer jeweils vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer Berufsabschluss und jeweils zusätzlich eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in den für die zu besetzende Stelle einschlägigen Fachgebieten oder
  • als Beamtin bzw. Beamter haben Sie die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste

    Hinweise für Beamtinnen und Beamte zur Beförderung


Vorteilhaft
  • Kenntnisse im Finanzcontrolling und Erfahrung im Umgang mit Business-Intelligence-Systemen, SAP und den in der FHH genutzten Instrumententen
  • praktische Erfahrung und umfassende theoretische Kenntnisse im Haushalts- und Rechnungswesen und Grundkenntnisse der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Fähigkeit zur systematischen Analyse und Darstellung komplexer Sachverhalte und großer Datenmengen
  • hohe Eigenständigkeit und Sorgfalt sowie lösungsorientiertes Arbeiten
  • Belastbarkeit, Engagement und Entscheidungsfreudigkeit

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A11
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben mit eigenem Gestaltungsspielraum
  • herzliches und hilfsbereites Team, welches professionell zusammenarbeitet
  • bedarfsgerechte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, zum Teil auch im Home-Office
  • Möglichkeit des Erwerbs eines HVV ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.