Sachbearbeiter:in Übergeordnete Planung, Schwerpunkt Architektur/Stadtplanung

Bezirksamt Harburg, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt

  • Job-ID: J000009854
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
    BesGr. A11 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 15.08.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Das Bezirksamt Harburg (4 Dezernate, 14 Fachämter) ist die kommunale Verwaltung in Hamburgs südlichstem Bezirk. Unter dem Motto „Zusammenleben in Vielfalt“ arbeiten ca. 1.000 Mitarbeitende täglich daran, den rund 170.000 Harburger:innen die Dienstleistungen der Verwaltung bestmöglich anzubieten und als Ansprechpersonen zur Seite zu stehen.

Das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung steht für die städtebauliche Entwicklung und Gestaltung im Bezirk. Dazu gehört die übergeordnete bzw. vorbereitende Planung aller für den Bezirk relevanten stadtplanerischen bzw. städtebaulichen und landschaftsräumlichen Entwicklungen. Die Abteilung Übergeordnete Stadtplanung beinhaltet im Schwerpunkt die Ausarbeitung vorbereitender Planungen, die Gestaltung städtebaulicher Konzepte für Gewerbe und Wohnen, Standortuntersuchungen sowie die Beauftragung oder Durchführung von Gutachten und Wettbewerbsverfahren.

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im regionalen Katastrophenschutzdienst des Bezirksamtes ist erwünscht.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Gestaltung von übergeordneten Strategien und Konzepten sowie Erarbeitung eigener Lösungsansätze für städtebauliche Aufgaben im Bezirk
  • Vorbereitung, Ausschreibung und Betreuung von Gutachten und Wettbewerbsverfahren sowie fachliche Begleitung von Gutachterleistungen und maßnahmenbezogenes Kostenmanagement
  • Organisation und Betreuung von Veranstaltungen und Beteiligungsverfahren sowie Kommunikation ggü. den kommunalpolitischen Gremien und der Öffentlichkeit
  • Gestaltung von räumlichen Planungen sowie Vorbereitung von Funktionsplänen für die Bauleitplanung
  • Erarbeitung von Stellungnahmen in formellen Antragsverfahren gem. §§61-63 HBauO

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) der Fachrichtung Stadt- oder Raumplanung, Architektur oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahn der Technischen Dienste in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt, auf Basis eines Studiums der oben genannten Fachrichtungen

    Hinweise für Beamt:innen zur Beförderung


Vorteilhaft
  • Kenntnisse in den Bereichen Stadtentwicklung, Städtebau, Freiraumplanung und Architektur sowie erste Erfahrungen mit verwandten Fachrichtungen, wie Verkehrsplanung oder Fragen des Klimaschutzes
  • Kenntnisse des Baurechts, insbesondere Baugesetzbuch, Baunutzungsverordnung, Hamburgische Bauordnung und HOAI
  • Fähigkeit zum städtebaulichen Entwerfen und zum visuellen Darstellen
  • erste Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung sowie ein sicherer Ausdruck in Wort und Schrift
  • ausgeprägte soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie ein gutes Urteilsvermögen

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe EGr. 11 TV-L (Entgelttabelle) bzw. nach Besoldungsgruppe A11
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersvorsorge
  • betriebliche Gesundheitsförderung und Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • Möglichkeit zum Erwerb eines HVV ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.