Sozialpädagog:in bzw. Sozialarbeiter:in in der Betreuungsstelle

Bezirksamt Altona, Dezernat Bürgerservice

  • Job-ID: J000009932
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S12 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 09.08.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Im Fachamt für Hilfen nach dem Betreuungsgesetz nehmen derzeit rund 90 Beschäftigte für ganz Hamburg die Aufgaben der örtlichen Betreuungsbehörde nach dem Betreuungsbehördengesetz (BtBG) wahr. Durch das Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG) kommen 2023 neue und erweiterte Aufgaben hinzu.

Das Fachamt gliedert sich in mehrere Standorte, Sie werden voraussichtlich im Winterhuder Weg 31 arbeiten.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Fachamt und zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Sie

  • unterstützen die Betreuungsgerichte in gerichtlichen Betreuungsverfahren (Innen- und Außendienst),
  • stellen Sachverhalte zum rechtlichen Betreuungsbedarf im Einzelfall fest und nehmen schriftlich Stellung – als Entscheidungsgrundlage für die Gerichte,
  • beurteilen die Eignung von rechtlichen Betreuer:innen und schlagen diese dem Gericht vor,
  • beraten über Vollmachten und andere vorrangige Hilfen,
  • vermitteln Hilfen zur Vermeidung einer Betreuerbestellung.

Ihr Profil

Erforderlich
  • staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge:in oder Sozialarbeiter:in oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur vorgenannten Qualifikation auf Basis eines inhaltlich vergleichbaren Hochschulabschlusses mit anschließender mindestens dreijähriger Berufserfahrung in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit

Vorteilhaft

Sie

  • verfügen über betreuungsrechtliches Wissen (Betreuungsbehördengesetz, Gesetz über Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, Betreuungsrecht),
  • haben Erfahrung in der Arbeit mit psychisch kranken, geistig-seelisch behinderten und/oder altersgebrechlichen Menschen,
  • besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu beurteilen, rechtliche Regelungsbedarfe zu erkennen und folgerichtige Handlungsschritte abzuleiten,
  • haben die Fähigkeit, die Erledigung unterschiedlich hohen Arbeitsaufkommens im Innen- und Außendienst eigenständig zu managen.

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S12 TV-L (Entgelttabelle
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • ein vielseitiger, anspruchsvoller und abwechslungsreicher Arbeitsbereich, der Ihnen Raum für eine kommunikative und flexible Arbeitsweise bietet
  • individuelle Unterstützung bei der Einarbeitung durch erfahrene, aufgeschlossene und hilfsbereite Teammitglieder
  • zentraler Arbeitsplatz im Winterhuder Weg 31 mit direkter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (U3 Mundsburg, mehrere Bushaltestellen) und der Möglichkeit zum Erwerb des HVV ProfiTickets 

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich bitte unten auf der Seite über den Button direkt online. Bitte laden Sie dafür die folgenden Dokumente hoch:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation (Abschlusszeugnis und Notenübersicht. Sofern Sie Ihren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, weisen Sie bitte die Anerkennung in Deutschland nach. Bei in der EU erworbenen Abschlüssen ggf. durch einen Auszug aus der Anabin-Datenbank der KMK. Näheres finden Sie auf dieser Seite)
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Prüfung und mögliche Anerkennung gleichwertiger Fachkenntnisse aussagekräftige Unterlagen (z.B. Arbeitszeugnisse Ihrer bisherigen Tätigkeiten, sonstige Qualifikationsnachweise, etc.)
  • ggf. für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes: Zusätzlich zu Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme Ihrer Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (Kontakt, E-Mail-Adresse).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.