Leichte Sprache

Das Stellen-Portal der Freien und Hansestadt Hamburg

Das ist das Stellen-Portal von Hamburg.

Das Wort „Stellen“ ist ein anderes Wort

für Arbeits-Plätze.

Ein Portal ist eine bestimmte Web-Seite.

Auf einem Portal bekommen Sie Informationen.

Zum Beispiel über freie Arbeits-Plätze

bei der Stadt Hamburg.

  1. Darum gibt es das Stellen-Portal

Die Stadt Hamburg hat immer wieder

freie Arbeits-Plätze.

Für diese Arbeits-Plätze kann man sich bewerben.

Dann kann man vielleicht
für die Stadt Hamburg arbeiten.

Im Stellen-Portal finden Sie freie Arbeits-Plätze.

  1. Das können Sie im Stellen-Portal tun

Sie können freie Arbeits-Plätze suchen.

Sie können sich auf frei Arbeits-Plätze bewerben.

Sie können Ihre Bewerbung ins Stellen-Portal hochladen.

Oder Sie können Ihre Bewerbung per E-Mail schicken.

Ihr Nutzer-Konto für Bewerbungen

Wenn Sie sich bewerben möchten,

dann legen Sie ein Nutzer-Konto an.

Im Nutzer-Konto sehen Sie Ihre Bewerbungen

bei der Stadt Hamburg.

Im Nutzer-Konto können Sie

Ihre Bewerbungen auch bearbeiten.

Oder auch löschen.

Wenn Sie sich nicht mehr bewerben möchten.

  1. Das Stellen-Portal hat 2 Bereiche

Das Stellen-Portal hat 2 Bereiche:

Der erste Bereich ist für alle freien Arbeits-Plätze

bei der Stadt Hamburg.

Dafür gibt es diese Web-Seite:

stellen.hamburg.de

Die Web-Seite heißt:

Externer Stellen-Markt.

Im zweiten Bereich stehen freie Arbeits-Plätze

für Mit-Arbeiter der Stadt Hamburg.

Das bedeutet:

Freie Stellen bei der Stadt Hamburg

muss die Stadt-Verwaltung zuerst

ihren eigenen Mit-Arbeitern anbieten.

Deshalb gibt es im zweiten Bereich

manchmal andere freie Arbeits-Plätze.

Auf diese Arbeits-Plätze dürfen sich nur

Mit-Arbeiter der Stadt Hamburg bewerben.

Es gibt eine Ausnahme:

Menschen mit Schwerbehinderung dürfen sich

auch auf interne freie Arbeits-Plätze bewerben.

Der zweite Bereich hat diese Web-Seite:

stellen-intern.hamburg.de

Die Web-Seite heißt:

Interner Stellen-Markt

Mit-Arbeiter der Stadt können sich

auch die freien Arbeits-Plätze für alle anschauen.

Sie gehen dann auf diese Web-Seite:

stellen.hamburg.de

Zum internen Stellen-Portal wechseln

Auf dem externen Stellen-Portal

gibt es oben rechts dieses Feld:

Wenn man auf das blaue Feld klickt,

kommt man zum internen Stellen-Portal.

Zum externen Stellen-Portal wechseln

Die Mit-Arbeiter der Stadt Hamburg

können vom internen Stellen-Portal

zum externen Stellen-Portal wechseln.

Auf dem internen Stellen-Portal gibt es

gibt es oben rechts dieses Feld:

  1. Das Stellen-Portal hat 3 Bereiche

Die Web-Seite vom Stellen-Portal hat 3 Bereiche:

  • Die Menü-Leiste
  • Das Stellen-Portal
  • Die Fuß-Zeile

Die Menü-Leiste

Die Menü-Leiste sieht so aus:

Auf der Menü-Leiste gibt es 4 Punkte:

  • Stellen-Angebote
  • Meine Karriere
  • Job Abo
  • Anmelden

Stellen-Angebote:

Hier finden Sie freie Arbeits-Plätze

bei der Stadt Hamburg.

Meine Karriere:

Das ist für alle,

die sich bei der Stadt Hamburg bewerben.

Sie müssen sich anmelden.

Dann können Sie sich direkt online bewerben.

Wenn Sie sich beworben haben,

können Sie Ihre Bewerbungen anschauen.

Oder eine Bewerbung verändern.

Job Abo:

Vielleicht möchten Sie Informationen

über freie Arbeits-Plätze

in einem bestimmten Bereich haben.

Melden Sie sich an.

Suchen Sie sich den Bereich aus,

der Sie interessiert.

Sie bekommen dann eine E-Mail,

wenn es freie Arbeits-Plätze in diesem Bereich gibt.

Anmelden:

Hier können Sie sich direkt anmelden.

Dann kommen Sie direkt zum Nutzer-Konto.

Wenn Sie schon ein Nutzer-Konto haben.

Das Stellen-Portal

Der wichtigste Bereich hier ist die Stellen-Suche.

Die Stellen-Suche

Schnell-Suche

In das Feld Schnell-Suche können Sie

ein Stich-Wort eingeben.

Zum Beispiel den Namen von einem Beruf.

Zum Beispiel: Gärtner

Sie können dann auf das blaue Feld klicken.

Dann sehen Sie, ob es einen freien Arbeits-Platz

als Gärtner bei der Stadt Hamburg gibt.

In dem blauen Feld sehen Sie immer:

So viele freie Arbeits-Plätze gibt es

Zurzeit bei der Stadt Hamburg.

In die anderen 6 Felder können Sie nichts eingeben.

Dort gibt es schon Stich-Wörter.

Sie können in diesen Feldern ein Stich-Wort anklicken.

Zum Beispiel:

Beim Feld Beschäftigungs-Umfang können Sie wählen:

  • Möchten Sie Voll-Zeit arbeiten?
  • Oder möchten Sie Teil-Zeit arbeiten?

Klicken Sie eines von beiden Stich-Wörtern an.

Zum Beispiel: Teil-Zeit

Dann sehen Sie nur die freien Arbeits-Plätze,

bei denen man in Teil-Zeit arbeiten kann.

Es gibt diese 6 Felder:

Einstiegs-Level

Klicken Sie zum Beispiel auf:

Direkt-Einstieg als Führungs-Kraft

Dann bedeutet das:

Sie bewerben sich direkt als Führungs-Kraft.

Berufs-Feld

Hier können Sie auswählen,

für welchen Bereich Sie sich bewerben.

Zum Beispiel für:

  • Verwaltung
  • Sicherheit und Ordnung

Entgelt-Gruppe

Entgelt heißt:

So viel Geld verdient man in einem

bestimmten Beruf in einem Monat.

Zum Beispiel als Gärtner.

Entgelt-Gruppe heißt:

An manchen Arbeits-Plätzen verdient man gleich viel.

Auch wenn man unterschiedliche Arbeit macht.

Bei der Stadt Hamburg gibt es

ganz verschiedene Entgelt-Gruppen.

Entgelt-Gruppen gibt es für Angestellte.

In dieser Entgelt-Gruppe möchten Sie arbeiten.

Das heißt:

So viel möchten Sie verdienen.

Aber: Es gibt viele Regeln für die Entgelt-Gruppen.

Bitte fragen Sie nach,

welche Entgelt-Gruppe zu Ihrem Beruf passt.

Beamten-Besoldung

Das Gehalt von Beamten heißt:

Besoldung

Beamte haben Besoldung-Gruppen.

Das ist ähnlich wie die Entgelt-Gruppen

für die Angestellten.

Beschäftigungs-Umfang

Beschäftigungs-Umfang heißt:

Möchten Sie in Voll-Zeit arbeiten.

Also den ganzen Tag.

Oder möchten Sie Teil-Zeit arbeiten.

Zum Beispiel nur vormittags.

Behörde

Wählen Sie hier aus,

bei welcher Behörde Sie arbeiten möchten.

Zum Beispiel:

Behörde für Schule und Berufs-Bildung

Liste mit den Such-Ergebnissen

Sie haben ein Stich-Wort für

einen freien Arbeits-Platz eingegeben.

Und Sie haben auf „Suchen“ geklickt.

Jetzt bekommen Sie eine Liste angezeigt.

Aber nur, wenn es zu Ihrem Stich-Wort

einen freien Arbeits-Platz gibt.

Das ist die Liste mit den Such-Ergebnissen.

Die Liste besteht aus 4 Spalten:

Stellen-Titel:

Das ist der Name der freien Stelle.

Behörde:

Bei dieser Behörde ist die Stelle frei.

Bezahlung:

Hier stehen Abkürzungen.

Die Abkürzungen stehen für ein Gesetz.

In dem Gesetz steht:

So viel Geld bekommt man für die Arbeit.

Bewerbungs-Frist:

Bis zu diesem Datum muss man sich bewerben.

Nach diesem Datum entscheidet

die Stadt Hamburg,

wem sie die freie Stelle gibt.

Die Stellen-Angebote in der Liste haben

eine bestimmte Reihen-Folge.

Zuerst kommen die freien Stellen,

für die Sie sich bald bewerben müssen.

Wenn Sie die Stelle haben möchten.

Sonst ist die Bewerbungs-Frist vorbei.

Danach kommen die freien Stellen,

bei denen Sie noch mehr Zeit haben.

Da ist die Bewerbungs-Frist später vorbei.

So sieht eine Stellen-Anzeige aus

Klicken Sie auf ein Ergebnis in der Ergebnis-Liste.

Jetzt öffnet sich eine Stellen-Anzeige.

Ganz oben steht

der Name der freien Stelle.

In der Zeile darunter steht

der Name der Behörde.

Diese Behörde hat diesen Arbeits-Platz frei.

Job-ID:

Jeder freie Arbeits-Platz hat eine eigene Nummer.

Die Nummer ist für die Stadt-Verwaltung wichtig.

Beschäftigungs-Umfang

Hier steht zum Beispiel:

Der Arbeits-Platz ist in Vollzeit.

Bewerbungs-Frist:

Bis zu diesem Datum muss man sich bewerben.

Wir über uns:

Hier stellt sich die Behörde vor.

Die Behörde schreibt auch,

was die Aufgaben für die Stelle sind.

Und was ein Bewerber können muss.

Stellen-Anzeige merken

Auf der rechten Seite steht:

Stellen-Anzeige merken.

Merken heißt hier:

Sie speichern die Stellen-Anzeige

in Ihrem Nutzer-Konto.

Stellen-Anzeige teilen

Ganz rechts steht:

Stellen-Anzeige teilen

Teilen hießt hier:

  • Sie können die Stellen-Anzeige
    an einen Freund weiterleiten.
    zum Beispiel per E-Mail.
  • Sie können die Stellen-Anzeige
    in den sozialen Medien teilen.
    Zum Beispiel bei Facebook.

Der Bereich unter der Stellen-Anzeige

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

Das bedeutet:

Wir brauchen von Ihnen diese Unterlagen.

Dann können wir sehen:

Wir stellen Sie ein.

Oder auch nicht.

Diese Unterlagen laden Sie

in das Stellen-Portal hoch.

Kontakt:

Bei dieser Person bekommen Sie

mehr Informationen über den freien Arbeits-Platz.

Jetzt online bewerben

Klicken Sie auf das blaue Feld

Jetzt online bewerben.

Dann kommen Sie zu einem Frage-Bogen.

In den Frage-Bogen geben Sie Informationen ein.

Persönliche Daten:

Das sind Informationen über Sie selbst.

Zum Beispiel:

Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse.

Ausbildung:

Das sind Informationen über Ihre Ausbildung.

Hier schreiben Sie,

welche Ausbildung Sie gemacht haben.

Berufs-Erfahrung:

Das sind Informationen über Ihren Beruf.

Hier schreiben Sie,

welche Erfahrungen Sie in Ihrem Beruf haben.

Also, was Sie schon alles gemacht haben.

Und was Sie besonders gut können.

Anhang:

In den Anhang kommen Ihre Unterlagen.

Zum Beispiel:

  • Lebens-Lauf
  • Zeugnisse

Die Unterlagen laden Sie

direkt auf die Web-Seite hoch.

Wie schreiben Sie eine Bewerbung?

Informationen dazu finden Sie auf dieser Web-Seite:

https://leichtbewerben.net/

So melden Sie sich auf der Web-Seite an

Wir sind wieder auf der Start-Seite

vom Stellen-Portal.

Auf der rechten Seite steht:

Anmelden

Hier melden Sie sich beim Stellen-Portal an.

Sie können sich auf zwei Arten anmelden:

Social Media Anmeldung:

Hier benutzen Sie

Ihren Benutzer-Namen und

Ihr Pass-Wort von LinkedIN.

Sie sind dann bei diesen sozialen Medien angemeldet.

Und gleichzeitig im Stellen-Portal.

Standard-Anmeldung

Für Standard-Anmeldung brauchen Sie

eine E-Mail-Adresse oder

einen Benutzer-Namen.

Außerdem brauchen Sie ein Pass-Wort.

Registrieren

Klicken Sie auf Registrieren,

wenn Sie noch kein Nutzer-Konto haben.

Dann öffnet sich ein neues Fenster.

Dort können Sie Ihre persönlichen Daten eingeben.

Die Fuß-Zeile der Web-Seite

Die Fuß-Zeile ist ganz unten auf der Web-Seite.

Hier gibt es 3 Beriche:

  • Barriere-Freiheit
  • Impressum
  • Daten-Schutz

Barriere-Freiheit

Das Stellen-Portal der Stadt Hamburg

soll barrierefrei werden.

Wir möchten die Regeln zu

barrierefreien Web-Seiten einhalten.

Zum Beispiel diese hier: BITV 2.0

Leider ist die Web-Seite noch nicht barrierefrei.

Es gibt zum Beispiel noch zu wenig Leichte Sprache.

Bald soll es mehr Texte in Leichter Sprache geben.

Auf der Seite über die Barriere-Freiheit

finden Sie auch eine E-Mail-Adresse.

Und eine Telefon-Nummer.

Sie können schreiben oder sagen,

wenn Sie noch mehr Barrieren auf der Web-Seite finden.

Impressum

Im Impressum steht,

wer die Web-Seite gemacht hat.

Das Impressum ist nicht in Leichter Sprache.

Daten-Schutz

Auf der Seite zum Daten-Schutz steht:

Diese Daten bekommen wir von Ihnen,

wenn Sie sich bewerben.

So arbeiten wir mit diesen Daten.

So schützen wir diese Daten.