Referentin bzw. Referent (w/m/d) Nachhaltiges Bauen

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Amt Energie und Klima

  • Job-ID: J000011814
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 13 TV-L
    BesGr. A13 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 05.12.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Hamburg ist Vorreiter bei der Energiewende und bei der Förderung des betrieblichen Umweltschutzes. Zu den Aufgaben des Amtes „Energie und Klima“ gehören auch die behördenübergreifende Koordination der hamburgischen Klimapolitik und die Umsetzung des neuen hamburgischen Klimaschutzgesetzes. Die Stadt hat sich ambitionierte Ziele gesetzt.

Das Hauptziel des Referats „Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen“ ist die Einsparung von Energie und Emissionen durch Verringerung des Energiebedarfs während der Nutzung sowie im Lebenszyklus. Die Verwendung umwelt-, klima- und recyclingfreundlicher Materialien und nachwachsender Rohstoffe im Gebäudesektor und die Minderung der CO2-Emissionen im gesamten Lebenszyklus werden vorangetrieben.

Unser Team, bestehend aus 4 Kolleginnen und Kollegen, freut sich auf Sie!

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Sie

  • konzeptionieren Instrumente für das ökologische, umwelt- und klimafreundliche Bauen und setzen die Konzepte um,
  • begleiten die Konzeptausschreibungen zur Vergabe städtischer Grundstücke im Bereich Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen,
  • übernehmen Materialrecherchen und Gutachtenvergaben zu den Themenfeldern nachhaltiges Bauen, Lebenszyklusbilanzen und konstruktiver Holzbau und
  • sind ministerielle Fachvertretung des Strategiefelds „Ökologisches Bauen“.

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Ingenieurwesen, Umweltwissenschaften, Holzwirtschaft oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen auf Basis eines abgeschlossenen Studiums (Bachelor oder gleichwertig) in einer der o.g. Fachrichtungen und zusätzlich vier Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
  • als Beamtin oder Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste.
  • Bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste verfügen und sich mindestens im Amt der Besoldungsgruppe A12 befinden.

 


Vorteilhaft
  • umfassende Kenntnisse im Bereich der naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen des nachhaltigen Bauens sowie der einschlägigen Normen und Gesetze
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Bauschadstoffen, ökologischen/regenerativen Baustoffen, Baustoffrecycling und der Erstellung von Ökobilanzen für Gebäude
  • umfassende Kenntnisse zur Nachhaltigkeitszertifizierung im Bausektor und einschlägige Fortbildungen im Themenfeld DGNB und BNB
  • Kenntnisse in Planungs- und Entscheidungsabläufen in der Verwaltung und Politik sowie über Genehmigungs- und Überwachungsabläufe
  • ausgeprägtes Verständnis für komplexe fachliche und rechtliche Zusammenhänge, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und überzeugende Kommunikationsfähigkeiten

Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A13
  • Teamgeist - In unserem Team werden Zusammenarbeit, fachlicher Austausch und eine sehr gute Arbeitsatmosphäre groß geschrieben
  • Work-Life-Balance - Wir ermöglichen es unseren Beschäftigten durch verschiedenste Angebote, Privatleben und Beruf miteinander zu vereinen. Flexible, geregelte und familienfreundliche Arbeitszeiten und das anteilige Arbeiten im Homeoffice sind nur einige Beispiele
  • Weiterentwicklung - Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm steht Ihnen im stadteigenen Zentrum für Aus- und Fortbildung komplett kostenfrei zur Verfügung
  • Aufgabe mit Sinn - Sie erwartet ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung im Interesse unserer Stadt
  • Möglichkeit zum Erwerb eines hvv ProfiTickets für die Nutzung des ÖPNV
  • faire Bezahlung - Bei uns werden gleiche Aufgaben garantiert auch gleich bezahlt

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis, nicht älter als drei Jahre,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).