Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) Spurensicherung

Behörde für Inneres und Sport, Polizei

  • Job-ID: J000001964
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 9b TV-L
  • Bewerbungsfrist: 22.06.2021

Wir über uns

Die Abteilung LKA 3 Kriminalwissenschaft und -technik des Landeskriminalamts Hamburg mit rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht aus acht forensischen, naturwissenschaftlichen bzw. technischen Fachbereichen der sichernden und auswertenden Kriminaltechnik, einem Fachkommissariat für die polizeiliche DNA-Fallbearbeitung sowie einem Querschnitts- und Grundsatzbereich.

Hierzu gehört auch der Bereich der Spurensicherung, das LKA 31, mit ca. 35 Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern. Als Mitarbeiter/-in der Spurensicherung wirken Sie bei der Verbrechensbekämpfung/-aufklärung durch die Suche, Sichtbarmachung und Sicherung von Spuren an Tatorten und im Spurensicherungslabor mit und bilden somit die Grundlage für die anschließenden kriminaltechnischen Untersuchungen.

Der Spurensicherungsdienst erfolgt im Rahmen eines Wechselschichtplanes, der Früh- und Spätdienste sowie die Ableistung von Rufbereitschaften (auch am Wochenende und an Feiertagen) vorsieht. In Fällen polizeilicher Einsatzlagen kann dieser im Rahmen eines Sonderdienstplanes auch um Nachtdienste erweitert werden.

Die Polizei Hamburg

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Spurensicherungsmaßnahmen durch selbständige und zielgerichtete Spurensuche sowie fachgerechte Sichtbarmachung und Sicherung der Spuren (z.B. Fingerabdrücken, DNA-Spuren, Reifen-, Schuh-, Faser- Lack- und Werkzeugspuren) am Tatort oder an Spurenträgern im Labor
  • umfassende (u.a. schriftliche und fotografische) gerichtsfeste Dokumentation des Tatorts, der Spurenlage und der Spuren sowie der durchgeführten Arbeitsvorgänge
  • Spurensicherungsmaßnahmen an Leichen
  • Vor- und Nachbereitung der Spurensicherungseinsätze, inkl. Einsatzannahme
  • Präparation von Diebesfallen, Postöffnungsverfahren
  • Mitwirkung an der Erstellung und Änderung von QM-Dokumenten, Fortentwicklung und Optimierung von Arbeitsprozessen, Beteiligung an Aus- und Fortbildung

 

Qualitätssicherung und die Einhaltung von Standards sowie die aktive Beteiligung an deren Weiterentwicklung sind für die Ausübung der Funktion ein selbstverständlicher Bestandteil des Arbeitsalltages.

Ihr Profil

Erforderlich

Sie verfügen über eine

  • abgeschlossene technische oder naturwissenschaftliche Berufsausbildung (z.B. CTA) oder
  • naturwissenschaftlich-forensische (Methoden-) Kompetenzen, die im Rahmen eines Studiums (z.B. Forensic Sciences, BSc.) oder berufspraktisch erworben wurden
  • Fahrerlaubnis Klasse B bzw. 3

 

und bestehen einen fachspezifischen Eignungstest.

Voraussetzung für die Übernahme einer Funktion bei der Polizei Hamburg ist das unbedenkliche Ergebnis einer Zuverlässigkeitsüberprüfung, sowie die uneingeschränkte Schichtdienstfähigkeit, gesundheitliche Eignung und Bildschirmtauglichkeit.

 

Hinweis: 

Sie erhalten eine spezielle interne Ausbildung mit Überprüfung der erworbenen Kompetenzen, die Sie als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter der Spurensicherung befähigt.

 

Vorteilhaft

  • hohe körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Selbständigkeit, Sorgfalt und Ausdauer in der Arbeitsweise, Kombinationsgeschick
  • hohe Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
  • kooperatives Verhalten, gute kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • IT-Affinität 

 

Unser Angebot

1 zu besetzende Stelle

  • eine unbefristete Stelle, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 9b TV-L (Entgelttabelle)
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Dienstort – Polizeipräsidium ) und die Möglichkeit auf ein HVVProfi Ticket
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr (bei einer 5-TageWoche)
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

 

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

 

Die Einverständniserklärung zur Einsicht in Ihre Personalakte entbindet Sie nicht von der Verpflichtung, die erforderlichen Dokumente Ihrer Bewerbung beizufügen. Nicht vollständige eingereichte Bewerbungsunterlagen können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte, unter Angabe der Kennziffer LKA 31, per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:

pers333-bewerbungen@polizei.hamburg.de