Referent bzw. Referentin (m/w/d) Hamburgischen Oberflächengewässer

Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Amt Wasser, Abwasser und Geologie

  • Job-ID: J000025022
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (befristet bis 30.05.2025)
  • Bezahlung: EGr. 13 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 05.06.2024
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Umgeben von viel Wasser, auf der größten Flussinsel Europas, befassen sich im Amt „Wasser, Abwasser und Geologie“ der BUKEA jeden Tag rund 130 Mitarbeitende mit den Themen Wasser- und Abwasserwirtschaft, Geologie sowie Klimafolgenanpassung. So bunt wie unser weithin sichtbares, modernes Bürogebäude, ist auch unser Arbeitstag, den wir hochmotiviert, serviceorientiert, kollegial und offen für Neues angehen. Werden Sie im Bereich Wasserwirtschaft, im Referat „Schutz und Bewirtschaftung der Oberflächengewässer“ Teil davon. Der Senat hat den Aufbau eines Erhaltungsmanagements für Hamburgs Infrastruktur beschlossen. Aus diesen Vorgaben ist ein referatsübergreifendes Projekt entstanden, welches zwei Assetklassen „Ufer und wasserwirtschaftliche Anlagen“ (EMU) sowie „Hochwasserschutzanlagen“ (EMHW) betrachtet. Wir suchen eine Person für den Bereich EMU. 

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Sie

  • koordinieren ministerielle Fragestellungen zu wasserwirtschaftlichen Belangen,
  • unterstützen das Teilprojekt „Aufbau und Erhaltungsmanagement Ufer und wasserwirtschaftliche Anlagen" (Aufbau EMU) und
  • erstellen Stellungnahmen zu Bundes- und Landesgesetzesvorhaben (z.B. WHG, Hamburgisches Wassergesetz).

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umwelttechnik oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

Vorteilhaft
  • Kenntnisse der gewässerökologischen und hydraulischen Bewertung von Gewässern einschl. der aquatischen Lebensräume sowie Kenntnisse des naturnahen Gewässerausbaus und des Hochwasserschutzes.
  • Kenntnisse des Wasser- und Verwaltungsverfahrensrechtes sowie Berufs- und Verwaltungserfahrung
  • Belastbarkeit, hohes Engagement und zeitliche Flexibilität, Verständnis für komplexe, interdisziplinäre Zusammenhänge, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Sensibilität bei Entscheidungsprozessen von politischer, gesellschaftlicher oder erheblicher rechtlicher Bedeutung

Unser Angebot

  • eine Stelle, befristet bis zum 30.05.2025, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle)
  • umfangreiches Fortbildungsprogramm im stadteigenen Zentrum für Aus- und Fortbildung
  • gute Work-Life-Balance, u.a. mit flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Home-Office und 30 Tagen Urlaub pro Jahr
  • moderner Arbeitsplatz mit guter Verkehrsanbindung (S-Bahn Wilhelmsburg und StadtRAD-Station)
  • betriebliche Gesundheitsförderung sowie Möglichkeit zum Erwerb des EGYM Wellpass 
  • Personalrestaurant vor Ort 

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).