Beratung Sozialtherapeutischer Dienst

Behörde für Inneres und Sport, Feuerwehr

  • Job-ID: J000026418
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. S12 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 05.08.2024
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement arbeitet mit insgesamt neun Mitarbeitenden in vier Arbeitsbereichen daran, für die gesamte Organisation Feuerwehr kontinuierlich gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen zu gestalten. Ein großer Fokus liegt dabei auf der psychischen Gesundheit aller Mitarbeitenden. Mit insgesamt vier Berater:innen im Sozialtherapeutischen Dienst wird besonders belasteten Kolleg:innen eine schnelle Hilfe nach traumatisierenden Einsätzen, bei gravierenden Schicksalsschlägen oder in allgemein schwierigen Lebenslagen auf freiwilliger Basis ermöglicht. Das Ziel ist es, direkt oder indirekt Betroffenen eine erste Beratung anzubieten und die Zeit bis zu einer möglichen, sich anschließenden Therapie zu überbrücken. Den Sozialtherapeutischen Dienst gibt es seit 20 Jahren und er hat sich als feste Institution im Kontext der psychosozialen Beratung etabliert. Für diese anspruchsvolle und sinnstiftende Aufgabe suchen wir Unterstützung.

Hier finden Sie weitere Informationen: Feuerwehr Hamburg und  Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • komplexe Beratungsgespräche mit belasteten Kolleg:innen und konfliktträchtige Gespräche führen
  • eigenverantwortliche Sucht- und Sozialberatung durchführen inkl. eventueller Weitervermittlung, Kostenklärung sowie Kontaktaufnahme zu und Kooperation mit externen Einrichtungen wie Fachkliniken, Beratungsstellen etc.
  • betriebliche Suchtprävention und Gesundheitsförderung inkl. Seminare und Vorträge halten
  • Grundsatzfragen und Einzelthemen aus den Bereichen der psychologischen Gesundheit, Stressreduktion, Sucht, Trauma, Depression, Burnout und anderen psychischen Belastungen und Erkrankungen bearbeiten

Ihr Profil

Erforderlich
  • staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter oder Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (z.B. Pädagoginnen bzw. Pädagogen mit Diplom, Bachelor, Master oder Magister bzw. Magistra Artium - mit mindestens dreijähriger Erfahrung in Feldern der sozialen Arbeit)

Vorteilhaft
  • einschlägige Erfahrung in den Bereichen Beratung, Gesprächsführung, Kommunikation und Konfliktlösung
  • therapeutische Grundkenntnisse sowie in der Trauma- und Suchttherapie
  • belegbare Erfahrung im Coaching und/oder in der Beratung
  • ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Belastbarkeit in schwierigen Situationen und Gesprächen

 

Wenn Sie noch unsicher sind, ob dies die richtige Aufgabe für Sie ist, setzen Sie sich gerne für mehr Informationen mit uns in Verbindung.


Unser Angebot

  • eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen; die Stellenanzahl kann sich im Laufe des Verfahrens noch erhöhen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe S 12 TV-L Entgelttabelle TV-L S 2023 (oeffentlicher-dienst.info); Anspruch auf eine Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld).
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeit, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten)
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr bei einer 5-Tage-Woche
  • Nutzung des EGYM Wellpass Netzwerkes
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung am Berliner Tor
  • Möglichkeit zum Leasing eines JobRads (FHH-Bike)

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).