Leiterin bzw. Leiter (m/w/d) des Abschnittes Wirtschaftliche Jugendhilfe im Bezirklichen Angebotsservice

Bezirksamt Hamburg-Mitte, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000004340
  • Startdatum: 01.11.2021
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 10 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 18.10.2021
  • Anzahl der Stellen1

Wir über uns

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte bietet den Bürgerinnen und Bürgern des Bezirkes vielfältige Angebote, Beratungen, Hilfen und Unterstützungen. So z.B. bietet das Fachamt Jugend- und Familienhilfe Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern sowie Volljährigen vielseitige Beratungen und Hilfen für unterschiedliche Lebenslagen und Erziehungssituationen an. Die Wirtschaftliche Jugendhilfe (WJH) ist ein Teil dieses Fachamtes. Hier werden die geleisteten Hilfen finanziell bearbeitet. Die Abteilung der Wirtschaftlichen Jugendhilfe ist in dem Zusammenhang für kostenrelevante Fragen bei der Unterbringung von Kindern bzw. Jugendlichen und jungen Volljährigen außerhalb des Elternhauses in stationären Maßnahmen zuständig.

Ihre Mitarbeit im regionalen Katastrophendienststab des Bezirksamtes Hamburg-Mitte wäre uns ebenfalls wichtig.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Koordinieren, Lenken und Überwachen des Arbeitseinsatzes der MitarbeiterInnen und der Verfahrensabläufe in der WJH
  • MitarbeiterInnenentwicklung (Förderung und Weiterbildung)
  • Vertretung der Leitung des Bezirklichen Angebotsservices
  • Vorbereitung von Entscheidungen zu Stundungen, Niederschlagungen oder Erlassen von Forderungen im Rahmen der Landeshaushaltsordnung
  • Zusammenarbeit mit der Angebotsberatung, der Pflegeelternberatung und den Regionalleitungen des ASD
  • Controlling - Zusammenstellen statistischer Daten, Auswertung und Präsentation steuerungsrelevanter Informationen für übergeordnete Leitungsebenen

Ihr Profil

Erforderlich
  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in Public Management oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fachkenntnisse oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder einer vergleichbaren Berufsausbildung mit jeweils mindestens 4 Jahren Berufserfahrung in einschlägigen Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle

Vorteilhaft
  • Kenntnisse im Bereich der Rechtsanwendung - bestenfalls im SGB
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung und erste Leitungserfahrungen
  • verbindliche und sichere Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift
  • belastbare, effiziente, entscheidungsfreudige und zuverlässige Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen, wünschenswert Kenntnisse in den Fachverfahren JUS-IT und HERAKLES

Unser Angebot

  • eine unbefristete Stelle zum 01.11.2021 zu besetzen
  • Bezahlung nach EGr. 10 (Entgelttabelle)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit und 30 Tage Urlaub pro Jahr (bei Vollzeit)
  • attraktiver Standort mit guter Verkehrsanbindung und moderne Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische, Laptops)
  • Möglichkeit zum Erwerb eines HVV-ProfiTickets
  • betriebliche Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Gesundheitsförderung
  • ein sehr engagiertes und motiviertes Team
  • Unterstützung bei der Einarbeitung und gute Fortbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).