Fachkraft in der Mütterberatung

Bezirksamt Altona, Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit

  • Job-ID: J000008531
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Teilzeit 95%
    (befristet bis 31.12.2022)
  • Bezahlung: EGr. KR7 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 26.05.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Die Mitarbeitenden der Mütterberatungsstellen beraten Eltern von Säuglingen und Kleinkindern im Alter von 0 bis 3 Jahren. Die Elternberatung bietet Sprechstunden, Hausbesuche sowie Einzeltermine, Kurse und Veranstaltungen an. Sie unterstützt in Fragen der Ernährung und Pflege, zur Entwicklung und Gesundheit des Babys, berät zu Schutzimpfungen sowie Vorsorgeuntersuchungen und wirkt auf die Wahrnehmung dieser und bei Bedarf weiterführender Hilfen hin. Die Angebote der Elternberatung stehen allen Eltern offen, richten sich aber insbesondere an Familien in besonderen Lebenslagen und mit besonderem Beratungs- und Unterstützungsbedarf.

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • Eltern bzgl. der Früherkennungsuntersuchungen U6 und U7 schriftlich kontaktieren
  • Eltern zur Wahrnehmung der Kindervorsorgeuntersuchung sowie zu weiteren Hilfsangeboten beraten und motivieren
  • Sprechstunden und Hausbesuche selbstständig organisieren und durchführen
  • Kinder wiegen und messen sowie in Augenschein nehmen
  • Statistik führen sowie dokumentieren und Daten erheben 

Ihr Profil

Erforderlich
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in oder als Gesundheits- und Krankenpfleger:in oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Hebamme oder als Entbindungspfleger

Vorteilhaft
  • Zertifizierung als Kinderschutzfachkraft oder eine vergleichbare Qualifikation
  • aktuelle Kenntnisse über Säuglingspflege, -ernährung, -entwicklung, Krankheiten von Säuglingen und Kleinkindern und deren Behandlung sowie über die altersentsprechenden Impfungen
  • Grundlagenkenntnisse zu den Frühen Hilfen, zum Verwaltungshandeln, zum Kinderschutz sowie zum Datenschutz
  • Flexibilität und Belastbarkeit sowie eigenverantwortliches Handeln
  • hohe soziale Kompetenz und zielgruppengerechte Kommunikation, vor allem mit Familien in besonderen Lebenslagen

Unser Angebot

  • eine Stelle, befristet bis zum 31.12.2022, schnellstmöglich zu besetzen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe KR7 TV-L  (Entgelttabelle)
  • qualifizierte Einarbeitung durch erfahrene Kolleg:innen in einem aufgeschlossenen und hilfbereiten Team
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • Möglichkeit zum Erwerb des HVV ProfiTickets

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).