Fachärztin bzw. Facharzt oder Ärztin bzw. Arzt (m/w/d) für die Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie

Bezirksämter, Dezernat Jugend, Soziales und Gesundheit

  • Job-ID: J000000861
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (befristet)
  • Bezahlung: EGr. Ä1/Ä2 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 16.04.2021

Wir über uns

Hamburgs Gesundheitsämter suchen ab sofort Ärztinnen und Ärzte zur Bekämpfung von SARS-CoV-2.

Werden Sie ein Teil des Teams und helfen Sie mit bei der Eindämmung der aktuellen Pandemie. Sie erleben die praktische Umsetzung des Infektionsschutzes vor Ort im Gesundheitsamt und in einem akuten Ausbruchsgeschehen. Zunächst freuen wir uns auf Ihre Mitarbeit, maximal bis 31.12.2021 und mit möglichst mindestens 20h/Woche.

Gefällt Ihnen die Arbeit, besteht die Möglichkeit sich parallel auf unbefristete Stellen im öffentlichen Gesundheitsdienst zu bewerben.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg und zu Ihrer Tätigkeit als Ärztin bzw. Arzt bei der Freien und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Sie führen behördliche Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz zur Bekämpfung der SARSCoV-2-Infektion durch, u.a. werden Sie:

  • positive Befunde an Patienten rückmelden, die Patienten beraten und Quarantäne aussprechen,
  • Kontaktpersonen der Kategorie I informieren und Quarantänemaßnahmen aussprechen,
  • Arztpraxen und weitere Einrichtungen medizinischer Fachberufe bei Covid-19-Fällen über zu treffende (Schutz-) Maßnahmen beraten sowie
  • Entlassungen aus der (häuslichen) Quarantäne vornehmen

Ihr Profil

Erforderlich

  • Fachärztin bzw. Facharzt (die Einstellung erfolgt dann in einem Sonderarbeitsvertrag nach Ä2) oder
  • Approbation als Ärztin bzw. Arzt (die Einstellung erfolgt dann in einem Sonderarbeitsvertrag nach Ä1) oder
  • Hochschulabschluss der Humanmedizin (die Einstellung erfolgt dann in EGr. 13 TV-L)


Vorteilhaft

  • Interesse an der Auseinandersetzung mit epidemischen und/oder pandemischen Verläufen
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse
  • Interesse an einer sinnstiftenden, am Gemeinwohl eines Stadtstaats orientierten Tätigkeit

Unser Angebot

82 zu besetzende Stellen

  • befristet bis zum 31.12.2021
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe Ä1/Ä2 TV-L (Entgelttabelle)
  • Als Tarifbeschäftigte/r fallen Sie unter den TV-L und sind grundsätzlich nach der Entgeltordnung (EGO) zum TV-L, Teil II, Abschnitt 2, Unterabschnitt 2.2 eingruppiert.
    Als Bezahlung  bieten wir Ihnen abweichend einen Sonderarbeitsvertrag (SAV) nach Ä1/Ä2 in Anlehnung an Entgeltgruppe Ä1/Ä2 der Sonderregelungen für Ärztinnen bzw. Ärzte an Universitätskliniken (§ 41 Nr. 7 TV-L), unter Berücksichtigung der für Sie geltenden regelmäßigen Arbeitszeit gemäß § 6 Abs. 1 lit a) TV-L, von derzeit 39 Wochenstunden und unter Wegfall der Jahressonderzahlung nach § 20 TV-L.
    Ihre individuelle Eingruppierung/Bezahlung richtet sich nach den von Ihnen persönlich erfüllten Voraussetzungen.
  • Als Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen der Humanmedizin Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben)
  • Einarbeitung in einem engagierten Team
  • Einblicke in die Arbeit im Öffentlichen Gesundheitsdienst
  • ggf. weitere berufliche Perspektiven und Karrieremöglichkeiten
  • Jahresurlaub von 30 Tagen


Haben Sie noch Fragen zum Aufgabengebiet? Dann wenden Sie sich gern an die fachlichen Ansprechpersonen der Bezirke:

Altona: Frau Dr. Wahlen, Tel.: 040 42811-2092 und Herr Henning, Tel.: 040 42811-1400

Eimsbüttel: Frau Dr. Rieger-Ndakorerwa, 040 42801-3519 und Frau Dr. Schamp, 040 42801-3372

Hamburg-Mitte: Frau Czinczoll, Tel.: 040 428 54-4688 und Herr Steffens, Tel.: 040 42854-4637

Hamburg-Nord: Herr Dr. Bauer, Tel.: 040 42804-2205

Wandsbek: Frau Dr. Samlert, Tel.: 040 42881-3216

Bergedorf: Herr Dr. Duve, Tel.: 040 42891-2212

Harburg: Frau Dr. Waldeyer-Sauerland, Tel.: 040 42871-2390


In Bezug auf Ihre aktive Unterstützung bitten wir um Ihr Verständnis, dass diese Krisenzeit statt der grundsätzlich flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeit Ihren Einsatz auch zu ungünstigeren Arbeitszeiten, auch am Wochenende, notwendig macht.

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).


Bitte teilen Sie uns mit, in welchem der sieben Bezirke (Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord, Harburg, Wandsbek) Sie tätig werden wollen. Bitte geben Sie einen Favoriten und auch zwei weitere Alternativen als Wunschreihung an.

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe des Betreffs "Ärztin bzw. Arzt der Corona-Pandemie") bitte per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:

bewerbungen@hamburg-nord.hamburg.de

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).